Steigen Sie um auf LE-UV oder LED-UV-Druck
und erzielen Sie schneller brillante Ergebnisse:

  • Erweitern Sie Ihre Produktionsmöglichkeiten
  • Verwenden Sie spezielle Bedruckstoffe für zusätzliche Sondereffekte
  • Nutzen Sie Ihr Lackierwerk für Sondereffekte
  • Beschleunigen Sie die Auslieferung dank kürzerer Trocknungszeiten
  • Verschaffen Sie Ihrem Unternehmen einen Wettbewerbsvorteil

LE-UV oder LED-UV-Druck: Welche Technologie sollte man wählen?

LE-UV basiert auf der herkömmlichen UV Lampentechnologie, wie sie seit fast 40 Jahren zum Einsatz kommt. Folglich handelt es sich um ein bestens bewährtes und gut etabliertes System. Allerdings sind die LE-UV-Lampen nicht quecksilberdotiert, wie es bei herkömmlichem oder Voll-UV der Fall ist, sondern eisendotiert. Das LE-UV System gibt keinerlei Infrarotlicht und deutlich weniger Ozon ab, wodurch das System umweltfreundlicher wird. Im Vergleich mit herkömmlichen UV-Systemen benötigt DryStar LE UV weniger UV-Lampen zum Aushärten der Druckfarbe auf dem Bedruckstoff, was den Energiebedarf der Anlage reduziert und Kosten optimiert.

Bei der LED-UV Technologie im DryStar LED kommt ein Diodensystem zum Einsatz, dass noch energieeffizienter arbeitet als die eisendotierten Lampen des Systems. Die Gesamtlebensdauer der bei verbauten Dioden beträgt bis zu 25.000 Betriebsstunden. Zudem benötigt der DryStar LED keine Aufwärm- und Abkühlphasen. Von der Ein-Balken End-of-Press Lösung bis zur versetzbaren Multibalken-Anlage sind verschiedene Konfigurationen erhältlich. Eine weitere Minimierung des Stromverbrauchs erfolgt durch die Taktung der Dioden bezogen auf die Formatlänge und -breite. Mit dem einzigartigen Auto Format Setting werden nur die Dioden aktiviert, die tatsächlich für das jeweilige Druckformat benötigt werden. Da es sich bei LED-UV um eine in der Druckindustrie relative neue Technologie handelt, sind die Investitionskosten höher als bei LE-UV.


Welche Vorteile sind zu erwarten?

Beide Systeme basieren auf herkömmlicher UV-Anwendung, nutzen dabei aber hochreaktive Farben, die mehr und andersartige Photoinitiatoren enthalten, als es bei herkömmlichen oder Voll-UV-Systemen der Fall ist. Diese Photoinitiatoren bringen die sofortige Aushärtung in Gang und haben den großen Vorteil, dass der Bogen die Druckmaschine trocken verlässt. Diese Photoinitiatoren sind aber auch dafür verantwortlich, dass die hochreaktiven Farben kostspieliger sind, weshalb beide Anwendungen am wirtschaftlichsten für kleine Auflagen und einen hohen Anteil von 4/4- oder 5/5-Aufträgen sind.

Die trockenen Bogen benötigen keinen Schutzlack, wie es bei herkömmlichen Druckverfahren häufig der Fall ist. Somit kann das Lackierwerk für Sondereffekte genutzt oder die Investition einfach eingespart werden. Da die Farben wesentlich schneller trocknen bzw. aushärten als herkömmliche Druckfarben, bleiben sie im Prinzip an der Oberfläche des Bogens, weshalb die Farben je nach Bedruckstoff strahlender aussehen und das gesamte Druckbild schärfer wirkt.

Was Sie für den Einstieg benötigen

Wie finde ich die optimale Druckmaschine für mich?

Sie interessieren sich für den Einstieg in den LE-UV- oder LED-UV-Druck und denken über die Anschaffung einer neuen Druckmaschine nach? Erhältlich in allen Formatklassen ist die Speedmaster die ideale Maschine für den LE-UV- und LED-UV-Druck. Ob eine attraktiv ausgestatte Speedmaster SX oder CX oder ein Peak Performance Modell der XL-Baureihe, ob klein- oder großformatig: Unsere Maschinen ermöglichen Ihnen den Druck mit LE-UV und LED-UV auf höchstem Produktivitätsniveau. Wir unterstützen Sie auf der Suche nach der idealen Maschinenkonfiguration für Ihre Anforderungen.

Für welches Upgrade soll ich mich entscheiden?

Sie besitzen bereits eine Speedmaster und möchten auf LE-UV- oder LED-UV-Druck umsteigen? Dann nutzen Sie unsere innovativen DryStar Upgrades und profitieren Sie von unserem einzigartigen Know-how in Sachen LE-UV- und LED-UV-Druck. DryStar UV Upgrades von Heidelberg sind leistungsstarke und skalierbare Trocknungssysteme, die den Einstieg in die LE UV- und LED UV-Technologie erleichtern und mit denen sich neue Kundensegmente und Geschäftsbereiche erschließen lassen. Die Systeme eignen sich für den Akzidenzdruck mit und ohne Lackierung mit jedem unserer Speedmaster Modelle. Je nach Einsatzbedingung und Bedruckstoff sind DryStar LE UV und DryStar LED auch für den Spezial- und Verpackungsdruck erhältlich und zum Teil auch für PET, SBS, Folien und IML geeignet.

Wie finde ich die richtigen Verbrauchsmaterialien?

Nutzen Sie unsere Saphira Verbrauchsmaterialien, um optimale Druckergebnisse mit Ihrem LE-UV- und LED-UV-Equipment zu erzielen. Heidelberg bietet für die LE-UV- und LED-UV-Trocknertechnologie ein breites und aufeinander abgestimmtes Portfolio an Verbrauchsmaterialien. Alle angebotenen Verbrauchsmaterialien wie Farben, Lacke, Feucht- und Waschmittel sowie Gummitücher werden im Vorfeld auf ihre Eignung getestet und aufeinander abgestimmt. Dadurch ist es möglich, von der ersten Minute an zu produzieren ohne selbstständig aufwendige und kostenintensive Materialversuche durchzuführen.


Der Heidelberg Service „Plus“

Die UV-Strahlung in der Druckmaschine und die Verwendung von UV-Farben und Waschmitteln sind die Gründe dafür, dass Druckmaschinen für den UV-Druck eine spezielle UV-Vorbereitung benötigen. Je nach Maschinenbaureihe kann der Umfang variieren. In jedem Fall ist die richtige Vorbereitung Voraussetzung für eine sinnvolle, produktive und sichere Nutzung dieser Technologie.

Heidelberg ist der einzige Anbieter, der in der Lage ist, eine Speedmaster für den LE-UV- oder LED-UV-Druck vorzubereiten.
Kein anderer Anbieter kann eine derartige Vorbereitung für Speedmaster Druckmaschinen anbieten. Vergleichen Sie selbst!

Alles was Sie für den Einstieg in LE-UV/LED-UV wissen sollten.

Whitepaper kostenlos herunterladen.

Wie kann Ihnen LE-UV und LED-UV-Technologie helfen
auch in Zukunft wettbewerbsfähig zu sein?
Welche Technologie ist die Richtige für Sie?
Und wie kann sie einfach in Ihr bestehendes
Produktionsumfeld implementiert werden?

Sie möchten mehr über unsere Lösungen für den LE-UV- und LED-UV-Druck erfahren?

Nehmen Sie Kontakt auf.

Wir freuen uns auf Ihre Mitteilung. Um auf Ihr Anliegen schnell reagieren zu können, benötigen wir einige Angaben.

*Dieser Felder sind erforderlich.

Wie können wir Ihnen helfen?

Wir freuen uns auf Ihre Mitteilung. Um auf Ihr Anliegen schnell reagieren zu können, benötigen wir einige Angaben. *Dieser Felder sind erforderlich.