Eisbecher, Shampoo-Flaschen, Farbeimer oder Motorölkanister: Inmould-Etiketten erobern immer mehr Produktsegmente. Das zeigt der Blick ins Verkaufsregal – oder der Besuch in Izmir an der türkischen Ägäisküste.

In der Freihandelszone der Millionenmetropole fertigt Korsini täglich über 700.000 Bogen IML-Etiketten für globale Markenartikelhersteller wie Mondelez, Kraft Heinz Company, Nestle, Akzo Nobel oder Unilever. Hier hat der IML-Spezialist im Dezember des vergangenen Jahres ein zweites Werk in Betrieb genommen, sein drittes in der Türkei, und damit die Produktionsfläche auf einen Schlag von 22.000 m2 auf knapp 40.000 m2 fast verdoppelt. Und ebenfalls hier nahm die Erfolgsgeschichte ihren Anfang.

Flexibilität für alle Märkte

IML ist in 1998 noch in der Lernphase und ein Zwerg im Packaging. Piero Corsini Jr., Spross einer alteingesessenen italienischen Druckerdynastie, erkennt dennoch das Potenzial. Zusammen mit seinem Neffen Enrico Corsini, der 1996 direkt von Italien aus in den Familienbetrieb einsteigt, startet er mit der IML-Produktion für den lokalen Markt. Später gründet er in einem Joint-Venture mit Korozo, dem größten türkischen Hersteller für flexible Verpackungen, Korsini als erstes auf die IML-Fertigung spezialisiertes Unternehmen und leitet dieses bis zu einem Tod in 2014. Sein Neffe Enrico rückt an die Spitze und formt, zunächst als CEO und dann als Präsident, Korsini zum zweitgrößten IML-Hersteller der Welt.

Einen nachhaltigen Wachstumspfad betritt das Unternehmen ab 2010, als der Bogenoffset für die IML-Produktion immer attraktiver wird. Gleichzeitig nimmt die Partnerschaft mit Heidelberg an Fahrt auf. Eine Speedmaster XL 105 Achtfarben mit 4fach verlängerter Auslage macht den Anfang. Schlag auf Schlag folgen weitere Investitionen in die Peak-Performance-Technologie von Heidelberg. Alle Maschinen stammen aus der Speedmaster XL 106-Baureihe, und fast alle sind für den Mischbetrieb ausgelegt. Der flexible Wechsel zwischen konventionellem und UV-Druck ermöglicht es, unterschiedlichste Marktanforderungen wirtschaftlich umzusetzen. Das Portfolio reicht von seidenmatten „Orange-Peel“-Etiketten, etwa für Eiscreme- oder Frischkäse-Verpackungen, bis zu Hochglanz-Etiketten. Diese sind beispielsweise bei Süßwaren und Kosmetik oder in Märkten wie der Golfregion, Großbritannien oder Asien gefragt.

Mit Pioniergeist zu mehr Produktivität

Im engen, gegenseitigen Austausch mit Kunden bringt Heidelberg immer wieder Innovationen auf den Markt und schiebt die Leistungsgrenze stetig weiter nach oben, um neuen Trends und Anforderungen gerecht zu werden. So revolutioniert Heidelberg mit der Speedmaster XL 106-DD das Stanzen in der IML-Produktion, und Korsini greift die Neuerung zeitnah auf. „Mit der Rotationsstanze konnten wir den Ausstoß von 3.000 Bogen/h mit der Flachbettstanze auf bis zu 8.000 Bogen/h mehr als verdoppeln“, erklärt Enrico Corsini.

Der nächste Produktivitätssprung erfolgt durch den Einsatz von Wendemaschinen, die Heidelberg mit einer 4fach verlängerten Auslage für eine Hochgeschwindigkeitsproduktion bei hohem Lackauftrag ausstattet. Korsini kann damit IML-Etiketten in einem Durchgang beidseitig bedrucken und Kunden einen zusätzlichen Mehrwert liefern. Diese können die Rückseite des Etiketts für das Aufbringen von Informationen oder das Marketing nutzen, ohne den ästhetischen Gesamteindruck der Verpackung zu beeinträchtigen. Denn der Aufdruck, z.B. von Rezepten, Gebrauchsanweisungen oder von Inhaltsstoffen, ist nur im Innern bzw. nach dem Öffnen der Verpackung sichtbar.

LED UV und IML Performance Package

Spitzentechnologie von Heidelberg ist mit zwei Speedmaster XL 106-Achtfarben-Maschinen auch im zweiten Werk in Izmir am Start. Beide sind mit dem dem IML Performance Paket ausgestattet, eine zusätzlich mit LED UV-Trocknern. Mit beiden Sonderausstattungen will Korsini den Nettoausstoß weiter nach oben schrauben. Denn so robust gegen Abrieb, Hitze und Feuchtigkeit sich die applizierten Inmould-Etiketten auf der fertigen Verkaufsverpackung präsentieren, so schwierig sind die gerade mal 50 µm starken und mit einem Flächengewicht von weniger als 30 g/qm ultraleichten Kunststofffolien in der Verarbeitung. Während LED UV den Wärmeeintrag minimiert, sorgt das Performance-Paket für eine stabile und faltenfreie Hochgeschwindigkeitsproduktion bei bis zu 15.000 Bogen/h. „Wir können dadurch noch schneller und sicherer produzieren“, sagt Enrico Corsini.



In der Freihandelszone der Millionenmetropole fertigt Korsini täglich über 700.000 Bogen IML-Etiketten für globale Markenartikelhersteller wie Mondelez, Kraft Heinz Company, Nestle, Akzo Nobel oder Unilever.

Vertrauensvolle Partnerschaft

Heidelberg pflegt mit seinen Kunden eine vertrauensvolle Zusammenarbeit, die weit über die Maschinen hinausgeht. Das liegt auch am Markt, der ein sehr spezielles Anwendungswissen erfordert. Heidelberg hat in diesem Markt durch seine weitreichende Vernetzung zu IML-, Folien- und Farbherstellern aber auch zu Spritzgießern, ein umfangreiches Wissen aufgebaut, und unterstützt seine Kunden mit dieser einzigartigen Expertise bei unterschiedlichsten Fragen. Im Gegenzug weiß Heidelberg sehr früh über neue Anforderungen Bescheid und kann durch Innovationen deren Umsetzung ermöglichen. Dadurch profitieren beide Seiten – und das Wachstum kann weitergehen.

Über Korsini:

  • Hauptsitz: Izmir, Turkei
  • 3 Werke in der Türkei, 1 Werk in Italien mit insgesamt 42.100 m2 Hallenfläche

korsini.com

Spezialisiert in:

  • IML (Inmould-Labeling) Etiketten
  • Offsetdruck, Rotationstiefdruck und Flexodruck
  • Korsini ist die einzige dedizierte IML-Druckerei der Welt, die alle diese Druckverfahren unter einem Dach vereint.

Wie können wir Ihnen helfen?

Wir freuen uns auf Ihre Mitteilung. Um auf Ihr Anliegen schnell reagieren zu können, benötigen wir einige Angaben. *Dieser Felder sind erforderlich.