„Perfekte Farbmessung und Künstliche Intelligenz
mit dem neuen Prinect Easy Control und Color Assistant Pro
an einer Speedmaster CX 75-4“

Die Implementierung von Künstlicher Intelligenz und die Einbindung der Druckmaschine in den Vorstufen-Workflow bieten einzigartige Vorteile und erleichtern autonomes und navigiertes Drucken über den gesamten Druckprozess. Die intelligenten Assistenzsysteme Intellistart 3, Wash Assistant, Powder Assistant und Color Assistant Pro reduzieren die manuellen Eingriffe durch den Bediener auf ein Minimum und steigern die Leistungsfähigkeit der Druckerei.

Als bei der Druckerei Ebner im bayerischen Deggendorf die Investition in eine neue Druckmaschine anstand, war man schnell von den Vorzügen einer Speedmaster CX 75 4-Farben von HEIDELBERG überzeugt. Das Unternehmen wollte konsequent in zukunftssichere Technologien investieren. Christian Ebner, verantwortlich für den gesamten Produktionsprozess in Vorstufe und Druck erklärt: „Bei uns stand die Anschaffung einer Vierfarbenmaschine im Format 53 × 75 an. Ziel war die Verdoppelung unserer Kapazität. Bei so einer produktiven Maschine müssen manuelle Bedienschritte auf ein Mindestmaß reduziert werden. Das geht nur mit entsprechender Workflowintegration, künstlicher Intelligenz und einer spektralen Farbmesstechnik.“

Dabei kamen dem in dritter Generation familiengeführten Unternehmen die KI-basierten Assistenten von HEIDELBERG ebenso entgegen wie der Prinect Workflow. So wie beispielsweise der Wash Assistant, der anhand verschiedenster Parameter das effizienteste Waschprogramm ermittelt.

Drucker Jürgen Sporrer ist begeistert vom neuen  Farbmesssystem Prinect Easy Control.
Drucker Jürgen Sporrer ist begeistert vom neuen  Farbmesssystem Prinect Easy Control.

Drucker Jürgen Sporrer ist begeistert vom neuen Farbmesssystem Prinect Easy Control.


In ähnlicher Weise arbeitet auch der Powder Assistant, der immer die niedrigste mögliche Pudermenge berechnet. So legt nichts ab, die Maschine bleibt länger sauber und es geht zügig in die Weiterverarbeitung.

Was die KI in der Speedmaster CX 75-4 noch leistet, erläutert Drucker Jürgen Sporrer eindrucksvoll: „Nachdem wir die Farbvoreinstellungen mittels Color Assistant Pro optimiert haben, sind wir jetzt schon nach circa 30 Bogen im PSO. Ändern sich die Druckbedingungen, stellt der Color Assistant Pro sicher, dass diese beim nächsten Auftrag berücksichtig werden. Dabei überwacht er auch noch den Folienverschleiß im Farbkasten und gibt mir den optimalen Zeitpunkt für einen Wechsel vor.“

In der Vorstufe wird schon lange mit Prinect Produkten gearbeitet und zuletzt der Produktionsworkflow auf die aktuelle Prinect Technik umgestellt. Damit werden bei Ebner zusammen mit der neuen Druckmaschine alle Möglichkeiten zur Voreinstellung und Reporting des Prinect Systems genutzt. Alle Papiere sind in der Bedruckstoffdatenbank hinterlegt, die CIELab-Farbsollwerte in der Farbbibliothek für Vorstufe und Druck. Die passenden Belichterlinearisierungen und Druckkennlinien steuert der Calibration Manager bei. So bekommt nicht nur die neue Speedmaster CX 75-4 immer Platten mit den optimalen Tonwertkurven, sondern auch die zusätzlich vorhandene Speedmaster SM 52-2.

Ein weiteres Highlight an der Maschine ist das Farbmesssystem Prinect Easy Control, dass HEIDELBERG seit April 2022 anbietet. Wie alle Geräte von HEIDELBERG arbeitet auch dieses auf Basis spektraler Messung und farbmetrischer Regelung der Farbzonen. Hierzu meint Jürgen Sporrer: „Dichtemessung ist für uns schon seit 2010 kein Thema mehr. Unsere Kunden verlangen die exakte Wiedergabe ihrer Wunschfarben oder die Einhaltung des PSO. Das geht nur mit dieser Technik. Wir messen bereits seit 2010 ausschließlich spektral und geben das in Farbmessprotokollen an unsere Kunden weiter.“

Dass die neue Speedmaster CX 75-4 mit spektraler Messtechnik und automatischer Regelung der Farbzonen ausgestattet sein musste, stand für die Geschäftsführung außer Frage. Aus Produktionsgründen musste jedoch bei einigen Aufträgen die Möglichkeit bestehen, einen 4 mm hohen Druckkontrollstreifen zu platzieren, was mit dem vorgesehene Farbmesssystem Prinect Easy Control damals noch nicht möglich war. Christian Ebner fragte bei HEIDELBERG an und war positiv überrascht: „Noch bevor die Maschine aufgestellt war, bekam ich einen Anruf vom zuständigen Produktmanager Bernd Utter aus Heidelberg. Er fragte uns, ob wir einverstanden wären, einen neuen Prototyp zu testen, der auch die kleinen Streifen messen konnte. Da haben wir nicht lange überlegt und natürlich zugesagt.“ Aus heutiger Sicht eine klassische Win-Win Situation. Nach der raschen Installation und Einweisung des Prinect Easy Control, wurde das Gerät sofort für jeden Auftrag genutzt. Bis heute stehen Christian Ebner und Jürgen Sporrer im regelmäßigen Austausch mit HEIDELBERG. „Die Mitarbeiter dort sind offen für unsere Anregungen und Wünsche. Und die Zusammenarbeit mit Entwicklung, Service und Produktmanagement läuft zu unserer größten Zufriedenheit“, freut sich Christian Ebner.

Bernd Utter (Produktmanager von HEIDELBERG) und Jürgen Sporrer  (v.l.n.r.) im Gespräch am Farbmesssystem Prinect Easy Control.
Bernd Utter (Produktmanager von HEIDELBERG) und Jürgen Sporrer  (v.l.n.r.) im Gespräch am Farbmesssystem Prinect Easy Control.

Bernd Utter (Produktmanager von HEIDELBERG) und Jürgen Sporrer (v.l.n.r.) im Gespräch am Farbmesssystem Prinect Easy Control.

Inzwischen ist das Prinect Easy Control auf Serienstand und für die tägliche Arbeit unverzichtbar. Gegenüber dem Vorgängermodell bietet das neue Gerät viele Erweiterungen. Nicht nur die DIPCO Micro Druckkontrollstreifen sind messbar, wodurch Platz auf dem Bogen gespart wird. Für Einsätze außerhalb der Druckmaschine kann das eigentliche Messgerät ganz einfach aus der Halterung genommen und sofort als vollwertiges Handmessgerät eingesetzt werden. So zum Beispiel an der Prinect Color Toolbox oder an der Farbbibliothek mit der Software Prinect Production Manager. Rollen unter dem Messgerät erlauben das schnelle und präzise Messen eines Tonwertkeils oder eines ECI GrayCon Streifen für die Prozesskontrolle.

This might also interest you

HEIDELBERG User Experience

Immerse yourself in the new world of the HEIDELBERG User Experience (UX): completely rethought and clearer than ever before, it sets new standards for the user experience on the Speedmaster.

Künstliche Intelligenz und die Speedmaster

Preset 2.0, Intellistart 3, Waschassistent, Puderassistent und Farbassistent: Diese Funktionen der Künstlichen Intelligenz reduzieren manuelle Eingriffe auf ein Minimum und erhöhen die Wettbewerbsfähigkeit von Druckereien.

Optimierung der OEE (Gesamtanlageneffektivität)

Nutzen Sie mit der Speedmaster 2020 Generation das große Spektrum an digitalen Möglichkeiten für eine herausragende Produktivität und eine deutliche Steigerung der Gesamtanlageneffektivität (OEE).

Wie können wir Ihnen helfen?

Wir freuen uns auf Ihre Mitteilung. Um auf Ihr Anliegen schnell reagieren zu können, benötigen wir einige Angaben. *Diese Felder sind erforderlich.