Heidelberg gewinnt mehrere Designpreise - Produktdesign unterstreicht die digitale Zukunft der Printmedien-Industrie

24.10.2017

  • German Design Award für gleich drei Modelle – Speedmaster XL 106, Primefire 106 und Omnifire 250
  • Auszeichnung „Special Mention“ für Omnifire 1000
  • Hohe Benutzerfreundlichkeit und optimierte Bedienabläufe tragen maßgeblich zur weiteren Steigerung der Produktivität bei

Die Heidelberger Druckmaschinen AG (Heidelberg) hat erneut mehrere Preise für das herausragende Design ihrer Maschinen gewonnen. Dies gab am 20. Oktober der Rat für Formgebung in Frankfurt bekannt, der in Zusammenarbeit mit dem Manager Magazin den renommierten German Design Award verleiht. Eine international besetzte Jury zeichnet bei diesem Preis Gestaltungstrends aus, die wegweisend in der Designlandschaft sind. Der 2012 initiierte Award zählt zu den anerkanntesten seiner Art weltweit und genießt weit über Fachkreise hinaus hohes Ansehen.

Als „Winner“ ausgezeichnet wurde die Offsetdruckmaschine Speedmaster XL 106 für industrielle Anwendungen, die neue Digitaldruckmaschine Primefire 106 für digitalisierte, individualisierte Verpackungen sowie die ebenfalls neue Omnifire 250 für das Bedrucken dreidimensionaler Gegenstände wie Bälle, Trinkflaschen oder Handycovers. Das größere Schwestermodell Omnifire 1000 wurde mit der Anerkennung „Special Mention“ ausgezeichnet.

Kundennutzen steht im Mittelpunkt

Ausgezeichnetes Design

Bilder


weisser_hilde

Hilde Weisser
Pressereferentin, Fachpresse Tel.: +49 (0)6222 82 67971
Fax.: +49 (0)6222 82 9967971

Weitere Informationen

Einfach Kontakt aufnehmen.

Ihr Dialog mit Heidelberg.

Ohr und Sprechblase in HDM-Farben

Wir freuen uns auf Sie!

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf: für weitere Informationen, ein individuelles Angebot und alles, was Sie rund um Heidelberg und unsere Produkte sonst noch interessiert.


Kontakt zu Heidelberg