Offen für alle: Digitale Einkaufsplattform von Zaikio ab sofort für Druckereien frei zugänglich

17.03.2021

  • Digitalisierter Einkauf von Verbrauchsmaterialien und Papier zu tagesaktuellen Preisen
  • Druckereien können erstmalig aus MIS auf das Sortiment teilnehmender Lieferanten zugreifen
  • Zaikio Procurement für Druckereien kostenlos
  • Heidelberg erreicht weiteren Meilenstein auf dem Weg zum Plattformanbieter

Download

17.03.2021 - Pressemeldung

Die Heidelberger Druckmaschinen AG (Heidelberg) erreicht einen weiteren Meilenstein auf dem Weg zum führenden Plattformanbieter in der Druckbranche. Dazu wird die Branchenplattform Zaikio Procurement allen Druckereien ab sofort frei zugänglich gemacht. Zaikio ermöglicht es Druckdienstleistern, sich automatisch mit Lieferanten zu verbinden, indem Zaikio die IT-Systeme der Druckerei und denen ihrer Lieferanten vernetzt. Nach einer erfolgreich verlaufenen Testphase mit ausgewählten Druckereien und Lieferanten, können sich ab sofort alle interessierten Druckdienstleister kostenlos auf der Zaikio Plattform registrieren. Danach haben sie die Möglichkeit, aus ihrem Management Informationssystem (MIS) heraus direkt und automatisch auf das Sortiment der bei Zaikio bereits angeschlossenen Zulieferunternehmen zuzugreifen und mit nur wenigen Klicks zu tagesaktuellen Preisen zu bestellen. Die Bestellungen fließen nach Freigabe durch den Einkauf direkt in das ERP System des jeweiligen Lieferanten, der wiederrum die Verfügbarkeit und Lieferoptionen zurück ins Bestellsystem der Druckerei zurückspielt. Dieser Prozess bildet die Grundlage für vollautomatische Bestellungen auf Basis verschiedener Faktoren, z.B. dem aktuellen Papier- oder Farbverbrauch bzw. dem Lagerbestand. So optimieren beide Seiten ihren digitalen Einkaufsprozess.

„Schritt für Schritt etabliert Heidelberg mit Zaikio eine allen Unternehmen offenstehende Branchenplattform, über die viele wertschöpfende Prozesse zwischen den Beteiligten digitalisiert, automatisiert und transparent ablaufen“, so Rainer Hundsdörfer, Vorstandvorsitzender bei Heidelberg. „Auf diese Weise vereinfacht Zaikio die Gesamtabläufe und die Zusammenarbeit in der Druckbranche drastisch und stärkt somit die Wettbewerbsfähigkeit aller Teilnehmer“.

Zaikio vernetzt namhafte MIS-Anbieter mit etablierten Lieferanten
Zaikio Procurement ist nur der erste Schritt
Über Zaikio
Bild
Weitere Informationen

Download

17.03.2021 - Pressemeldung

Matthias Hartung, Media Relations

Matthias Hartung
Pressereferent, Media Relations Tel.: +49 (0)6222 82 67174

Offen für alle: Digitale Einkaufsplattform von Zaikio ab sofort für Druckereien frei zugänglich

17.03.2021

Die Heidelberger Druckmaschinen AG (Heidelberg) erreicht einen weiteren Meilenstein auf dem Weg zum führenden Plattformanbieter in der Druckbranche. Dazu wird die Branchenplattform Zaikio Procurement allen Druckereien ab sofort frei zugänglich gemacht. Zaikio ermöglicht es Druckdienstleistern, sich automatisch mit Lieferanten zu verbinden, indem Zaikio die IT-Systeme der Druckerei und denen ihrer Lieferanten vernetzt. Nach einer erfolgreich verlaufenen Testphase mit ausgewählten Druckereien und Lieferanten, können sich ab sofort alle interessierten Druckdienstleister kostenlos auf der Zaikio Plattform registrieren. Danach haben sie die Möglichkeit, aus ihrem Management Informationssystem (MIS) heraus direkt und automatisch auf das Sortiment der bei Zaikio bereits angeschlossenen Zulieferunternehmen zuzugreifen und mit nur wenigen Klicks zu tagesaktuellen Preisen zu bestellen. Die Bestellungen fließen nach Freigabe durch den Einkauf direkt in das ERP System des jeweiligen Lieferanten, der wiederrum die Verfügbarkeit und Lieferoptionen zurück ins Bestellsystem der Druckerei zurückspielt. Dieser Prozess bildet die Grundlage für vollautomatische Bestellungen auf Basis verschiedener Faktoren, z.B. dem aktuellen Papier- oder Farbverbrauch bzw. dem Lagerbestand. So optimieren beide Seiten ihren digitalen Einkaufsprozess.

„Schritt für Schritt etabliert Heidelberg mit Zaikio eine allen Unternehmen offenstehende Branchenplattform, über die viele wertschöpfende Prozesse zwischen den Beteiligten digitalisiert, automatisiert und transparent ablaufen“, so Rainer Hundsdörfer, Vorstandvorsitzender bei Heidelberg. „Auf diese Weise vereinfacht Zaikio die Gesamtabläufe und die Zusammenarbeit in der Druckbranche drastisch und stärkt somit die Wettbewerbsfähigkeit aller Teilnehmer“.

Zaikio vernetzt namhafte MIS-Anbieter mit etablierten Lieferanten

Vor der Öffnung der Plattform konnte Zaikio bereits namhafte MIS-Anbieter für Zaikio Procurement gewinnen. Neben Heidelberg mit dem Prinect Business Manager sind das Printplus, Printvis, Datamedia, Utraxx, Keyline und EPMS – mit vielen weiteren befindet sich Zaikio in Gesprächen. Das bedeutet, dass Druckereien in Zukunft aus den mit Zaikio vernetzten MIS heraus, auf die Sortimente ihrer Lieferanten, beispielsweise Sappi und Metapaper, zugreifen und bestellen können.

Zaikio Procurement ist für Druckereien kostenfrei. Das Geschäftsmodell basiert auf der Beziehung zwischen Zaikio und den Lieferanten, die Druckerei hat dabei keinerlei monetäre Aufwände. Die Freischaltung von Procurement im MIS der Druckereien ist darüber hinaus schnell und einfach erledigt.

„Es gibt Lösungen auf dem Markt, die bereits Bestellungen aus dem MIS versprechen. Wenn man sich jedoch näher damit beschäftigt, sieht man, dass in solchen Fällen oft nur E-Mails an den Lieferanten versandt werden“, so Matthias Prinz, Geschäftsführer und Leiter User Experience der Zaikio GmbH. „Mit Zaikio können Druckdienstleister jetzt aus ihrem MIS heraus automatisiert auf das Sortiment von immer mehr Lieferanten zugreifen und profitieren so von maximaler Transparenz und bedarfsgerechter Versorgung. Das ist natürlich auch im Sinne der MIS-Anbieter und Lieferanten, die damit ihren Servicelevel massiv verbessern können.“

Zaikio Procurement ist nur der erste Schritt

Zaikio verfolgt die Vision, alle relevanten Systeme der Druckbranche miteinander zu vernetzen und damit eine Kommunikation der Daten einfach und schnell zu ermöglichen. Die Digitalisierung des Einkaufsprozesses zwischen Druckereien und ihren Lieferanten über Zaikio Procurement war nur der erste Schritt. Zaikio wird mit Web2Print Lösungen, Workflow Tools und der weiteren Beteiligung von Partnern in absehbarer Zeit weitere Schlüsselprozesse zwischen den Branchenteilnehmern vollständig digitalisieren und verbinden.

Über Zaikio

Rund ein Jahr nach der Übernahme des Cloud-Software-Unternehmens Crispy Mountain durch die Heidelberger Druckmaschinen AG präsentierte das Unternehmen mit Zaikio im Sommer 2020 die neue, offene, unabhängige und cloudbasierte Kollaborationsplattform für die Druckindustrie. Zaikio führt alle Branchenteilnehmer auf einer Plattform zusammen: Der kostenfreie Zaikio Account ermöglicht es jedem Nutzer, sich mit einem einzigen Login in sämtlichen angeschlossenen Software-Systeme einzuloggen. Ziel ist der einfache und einheitliche Datenaustausch zwischen Software, Hardware und den beteiligten Partnern auf Basis durchgehend automatisierter Prozessketten. Bisher haben sich bereits über 1300 Personen mit einem persönlichen Zaikio Account auf der Plattform registriert.

www.zaikio.com

Bild

Bild: Die digitale Branchenplattform Zaikio ist ab sofort für Druckereien frei zugänglich. In einem ersten Schritt können Druckereien und ihre Lieferanten ihren Einkaufsprozess digitalisieren und optimieren.

Weitere Informationen

Bildmaterial sowie weitere Informationen über das Unternehmen stehen im Presseportal der Heidelberger Druckmaschinen AG unter www.heidelberg.com sowie in der Media Library zur Verfügung.

Heidelberg IR jetzt auch auf Twitter:
Link zum IR-Twitter Kanal: twitter.com/Heidelberg_IR
Auf Twitter zu finden unter dem Namen: @Heidelberg_IR

Kontakt

Matthias Hartung

Pressereferent, Media Relations

Tel.: +49 (0)6222 82 67174

Wie können wir Ihnen helfen?

Wir freuen uns auf Ihre Mitteilung. Um auf Ihr Anliegen schnell reagieren zu können, benötigen wir einige Angaben. *Diese Felder sind erforderlich.

Angebot anfordern