Kontakt

Angebot anfordern

Leitlinie.

Mit der 'Leitlinie für die Zusammenarbeit mit Lieferanten' (LZL) verdeutlicht Heidelberg seine Erwartungshaltung hinsichtlich der Produkt- und Prozessqualifizierung und gibt Regeln für eine zielgerichtete, effiziente Zusammenarbeit vor. Die 'Leitlinie für die Zusammenarbeit mit Lieferanten' schafft Transparenz und Verbindlichkeit durch:

  • die Veranschaulichung des Gesamtprozesses mit seinen Meilensteinen
  • die Beschreibung von operativen Teilprozessen in der Zusammenarbeit
  • die Definition wesentlicher Prozessanforderungen
  • die Festlegung allgemeingültiger Produktanforderungen
  • die Bereitstellung aktueller, weiterführender Produkt- und Prozessunterlagen

Die Prozessbeschreibung verdeutlicht die enge Verzahnung der Prozesse auf Lieferantenseite mit den Heidelberg internen Prozessen.

Die Regel der Leitlinie lautet: Effizienzsteigerung und Qualitätssicherung durch Transparenz und Verbindlichkeit. Die Vorteile dieser Ausrichtung bestätigt der Alltag fortlaufend, denn:

  • ein einheitliches Vorgehen an der Schnittstelle zum Lieferanten und
  • maximale Transparenz für die beteiligten Entscheidungsträger ist ein
  • Beitrag zum Risiko-Management und erlaubt
  • die Anpassung an besondere Bedürfnissedes Lieferanten bzw. an projektspezifische Anforderungen ohne dass die Verbindlichkeit und Transparenz verloren geht.

In diesem Sinne wünschen wir der Leitlinie eine hohe Akzeptanz unter den Zulieferern, die durch einen regen Gebrauch im Alltag zum Ausdruck gebracht wird und sich in der Qualität der Produkte und der Zusammenarbeit manifestiert.

Leitlinie, Version Januar 2008

Anhänge

(* Nur online verfügbar.)

Wie können wir Ihnen helfen?

Wir freuen uns auf Ihre Mitteilung. Um auf Ihr Anliegen schnell reagieren zu können, benötigen wir einige Angaben. *Dieser Felder sind erforderlich.