Kontakt

Angebot anfordern

Heidelberg beschließt Maßnahmenpaket zur Profitabilitätssteigerung

17.03.2020

  • Konsequente Fokussierung von Heidelberg auf profitables Kerngeschäft
  • Unprofitable Geschäfte werden geschlossen sowie Produktions- und Strukturkosten deutlich gesenkt – Produktion von „Primefire“ und “Großformatdruck“ wird eingestellt
  • Maßnahmenpaket sieht weltweiten Abbau von bis zu 2.000 Stellen vor
  • Einmalige Aufwendungen in Höhe von rund 300 Mio. Euro belasten Jahresergebnis im GJ 2019/20
  • Rückübertragung von Liquidität aus Treuhandfonds in Höhe von rund 375 Mio. Euro sichert Finanzierung des Maßnahmenpakets und erhöht finanzielle Stabilität deutlich
  • Nettoverschuldung wird nahezu vollständig abgebaut – Hochzinsanleihe wird zurückgeführt
  • Fokus auf Technologieführerschaft im Kerngeschäft mit Schwerpunkt Digitalisierung

Der Vorstand der Heidelberger Druckmaschinen AG (Heidelberg) hat heute das im vergangenen Jahr angekündigte umfassende Maßnahmenpaket beschlossen, um kurzfristig die Strukturkosten zu reduzieren und die Profitabilität des Unternehmens nachhaltig zu verbessern. Durch Konzentration auf das rentable Kerngeschäft und konsequente Anpassung der Kostenbasis soll eine Verbesserung beim EBITDA ohne Restrukturierungsergebnis von 100 Mio. Euro realisiert werden. Gleichzeitig wird durch die Rückübertragung von Liquiditätsreserven aus Treuhandfonds die Nettofinanzverschuldung nahezu vollständig abgebaut werden. Dadurch wird sich die finanzielle Stabilität von Heidelberg deutlich verbessern.

„Die Neuausrichtung von Heidelberg ist ein einschneidender Schritt für unser Unternehmen, der auch mit schmerzhaften Maßnahmen einhergeht. So schwer uns diese Entscheidung gefallen ist, so notwendig ist sie, um unser Unternehmen wieder auf die Erfolgsspur zu bringen. Indem wir unprofitable Produkte einstellen, legen wir unseren starken, profitablen Kern frei. In diesem Bereich werden wir durch die Chancen der Digitalisierung die führende Marktstellung von Heidelberg weiter ausbauen. Unseren Kunden weltweit werden wir weiterhin konsequent technologisch führende digitale Lösungen und Dienstleistungen anbieten“, sagt Rainer Hundsdörfer, Vorstandsvorsitzender von Heidelberg.

Finanzierung gesichert – nahezu vollständiger Abbau der Nettoverschuldung
Maßnahmenpaket zur Profitabilitätssteigerung
Laufendes Geschäftsjahr durch Maßnahmenpaket und wirtschaftliches Umfeld belastet
Priorität liegt nach Neuausrichtung auf Ausbau der Profitabilität
Fokus auf Technologieführerschaft im Kerngeschäft mit Schwerpunkt Digitalisierung
Video-Botschaft von Vorstand, Betriebsrat und IG Metall
Weitere Informationen
Wichtiger Hinweis

Thomas_Fichtl

Thomas Fichtl
Leiter Corporate Public Relations und Pressesprecher Tel.: +49 (0)6222 82 67123
Fax.: +49 (0)6222 82 67129

robin_karpp

Robin Karpp
Leiter Investor Relations und Group Communications Tel.: +49 (0)6222 82 67120
Fax.: +49 (0)6222 82 67129

Wie können wir Ihnen helfen?

Wir freuen uns auf Ihre Mitteilung. Um auf Ihr Anliegen schnell reagieren zu können, benötigen wir einige Angaben. *Dieser Felder sind erforderlich.