Erste Heidelberg Primefire 106 nimmt in Japan Produktion auf

25.11.2019

  • K.K.Kyoshin Paper & Package baut mit industriellem Digitaldruck Web-to-Pack Geschäft weiter aus
  • Industrielle Digitaldrucktechnologie mit hoher Druckqualität und Farbtreue Basis für Investitionsentscheidung

Die japanische Verpackungsdruckerei Kabushiki Kaisha Kyoshin Paper & Package (K.K.Kyoshin Paper & Package) und Heidelberg Japan haben Anfang November im Rahmen einer feierlichen Zeremonie die erste Primefire 106 der Heidelberger Druckmaschinen AG (Heidelberg) in Betrieb genommen. Damit geht gleichzeitig das erste industrielle Inkjet-Digitaldrucksystem im B1-Format in Japan an den Start.

K.K.Kyoshin Paper & Package hat bereits im Jahr 2013 in Japan unter dem Namen Hacoplay www.hacoplay.jp (in Japanischer Sprache) Version ein Web-to-Pack-Geschäft gestartet, bei dem das Unternehmen Originalverpackungen mit äußerst kurzen Lieferzeiten online anbietet. Der Entscheidung zugunsten einer Primefire 106 fällte Kyoshin Paper & Package nach Kundenbesuchen weiterer Anwender der Primefire 106 sowie nach mehreren Tests an der Maschine. Ausschlaggebend war dabei die industrielle Digitaldrucktechnologie mit einer hervorragenden Farbstabilität und Passergenauigkeit.

Kazuhiro Kajikawa, Geschäftsführer der Division Hacoplay, erläutert die Geschäftsstrategie des Unternehmens für den Digitaldruck: „Es gibt drei Geschäftsfelder, die wir mit der Primefire 106 ausbauen wollen. Zuerst unser bestehendes Hacoplay-Geschäft, wo wir mit dem Format B1 nun alle Hacoplay-Aufträge auf einer Digitaldruckmaschine drucken können. Dann wollen wir mit der Primefire in das vielversprechende Geschäft mit in Kleinserie bedruckten Papiertüten einsteigen. Zudem wollen wir das BtoB-Geschäft mit POP Anwendungen weiter ausbauen.“ (POP = Point of Purchase Advertising / Werbung am Point of Sales)

„Der industrielle Digitaldruck, wie ihn unsere Primifire 106 bietet, beflügelt das Geschäft mit Web-to-Pack Anwendungen. Mit der Primefire 106 unterstützen wir unseren Kunden im Verpackungsdruck bei der Weiterentwicklung ihrer digitalen Geschäftsmodelle und damit auch beim Erschließen neuer Marktpotenziale“, so Montserrat Peidro-Insa, Leiterin Geschäftsfeld Digital, bei Heidelberg.

Bilder

Weitere Informationen


Matthias Hartung, Media Relations

Matthias Hartung
Pressereferent, Media Relations Tel.: +49 (0)6222 82 67174
Fax.: +49 (0)6222 82 9967174

Weitere Informationen

Einfach Kontakt aufnehmen.

Ihr Dialog mit Heidelberg.

Ohr und Sprechblase in HDM-Farben

Wir freuen uns auf Sie!

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf: für weitere Informationen, ein individuelles Angebot und alles, was Sie rund um Heidelberg und unsere Produkte sonst noch interessiert.


Kontakt zu Heidelberg