Angebot anfordern

Åtta.45

Speedmaster XL 106 und Speedmaster XL 162. Mit AutoPlate XL und Prinect Inpress Control 2 perfekt für kleine Auflagen ausgestattet.

Alles aus einer Hand

„Mit Heidelberg verbindet uns von Anfang an eine partnerschaftliche Beziehung und wir erhalten alles aus einer Hand – Maschinen mit höchster Produktivität, den bewährten und schnellen Service für deren maximale Verfügbarkeit sowie die optimal abgestimmten Verbrauchsmaterialien, mit denen wir beste Druckergebnisse erreichen können“, erklärt der Geschäftsführer Erik Mauritzon. Die schwedische Druckerei Åtta.45. mit Sitz in Järfälla bei Stockholm hat sich nach umfangreichen Wirtschaftlichkeitsberechnungen und mit einer klaren Zukunftsstrategie für die größte Investition in ihrer noch jungen Firmengeschichte entschlossen. Seit April dieses Jahres ist Åtta.45 in einen Neubau umgezogen und produziert dort mit einem umfangreichen Paket bestehend aus einer Workflow Lösung, zwei neuen Speedmaster XL 106-8-P, einer Speedmaster XL 162-8-P, einem Stitchmaster ST 500, Service und Verbrauchsmaterialien im Gesamtwert von mehr als 13 Millionen Euro. „Wir möchten unser Wachstum zukünftig fortsetzen und benötigten daher mehr Platz und eine bessere Logistik sowie das modernste Equipment, was es momentan auf dem Markt gibt“, so Erik Mauritzon.

Åtta.45 zählt zu den größten Druckereien Schwedens und beschäftigt 115 Mitarbeiter, die in 2015 einen Umsatz von über 22 Millionen Euro erwirtschafteten. Gedruckt wird für regionale Firmen im Großraum Stockholm. Die Produkte umfassen zu einem Drittel Zeitschriften mit kleinen Auflagen, 40 Prozent sind klassische Akzidenzen wie Flyer und Broschüren, zehn Prozent machen Geschäftsberichte aus und der Rest wird im Digitaldruck hergestellt. Die Durchschnittsauflagen liegen bei rund 3.000 Bogen pro Auftrag. Alleine bei den Zeitschriften werden 400 unterschiedliche Titel bei vier bis zehn Ausgaben pro Jahr gedruckt. Den Wachstumsmarkt sieht Åtta.45 hauptsächlich im Bereich kleinauflagigen Zeitschriften und Aufträgen von verschiedenen Kunden die in Sammelformen abgearbeitet werden.

„Vor diesem Hintergrund sind für uns die Rüstzeiten der Maschinen sehr wichtig. Momentan haben wir etwa drei Jobwechsel pro Stunde“, beschreibt Produktionsleiter Tomas Reinhed. „Von daher schätzen wir die hohe Produktivität der Speedmaster XL Maschinen, die alle mit dem simultan arbeitenden Plattenwechsler Autoplate XL und dem Inlinemesssystem Prinect Inpress Control 2, das Farbe und Passer steuert und kontrolliert, ausgestattet sind. Darüber hinaus bin ich von der sehr hohen Qualität bei den Wendemaschinen und deren stabilen Fortdruck überzeugt.“ Bei der Speedmaster XL 162 ist das Doppelgreifersystem in der Auslage ein technisches Highlight. Es benötigt keine Bogenbremsen und führt damit zu erheblichem Papierersparnis und einer stabilen Auslage mit guten Stapeln.

Åtta.45, SWE

Weitere Informationen

Heidelberg Schweiz kontaktieren

Wir freuen uns auf Ihre Mitteilung. Um auf Ihr Anliegen schnell reagieren zu können, benötigen wir einige Angaben.

*Dieser Felder sind erforderlich.