Subskriptionsangebot von Heidelberg erfolgreich bei Kunden im Einsatz - Lensing Druck deutlich produktiver als geplant

24.10.2018

  • Lensing Druck steigert Gesamteffizienz signifikant
  • Heidelberg Assistant als Schlüsseltechnologie in der Zusammenarbeit
  • Implementierung des Angebots verläuft weiterhin planmäßig
  • Heidelberg bietet auch Subskriptionsverträge für den Prinect Workflow und Pay-Per-Use-Verträge für Verbrauchsmaterialien von Bestandsmaschinen

Lensing Druck mit Sitz in Dortmund-Kley war ein Kunde der ersten Stunde für das neue digitale Subskriptionsangebot der Heidelberger Druckmaschinen AG (Heidelberg). In diesem Pay-Per-Use Modell stellt Heidelberg seinen Kunden alle zum erfolgreichen Betrieb der Druckerei benötigen Komponenten, wie das Maschinensystem, die Software, die Verbrauchsmaterialien für alle Offsetmaschinen und den Service zur Verfügung; die Kunden bezahlen ausschließlich für die Zahl der bedruckten Bogen.

Lensing Druck hat mit der eingeleiteten digitalen Transformation des Unternehmens die Zeichen auf Wachstum gestellt und sich daher für das Subskriptionsangebot von Heidelberg entschieden. Zudem soll die Gesamtproduktivität bei Lensing Druck über die Vertragslaufzeit von fünf Jahren durch das optimierte Zusammenspiel aller Komponenten weiter steigen. Bereits seit rund vier Monaten produziert Lensing Druck mit einer neuen Heidelberg Speedmaster XL 106 mit Subskription. Die Vereinbarung umfasst zudem auch die Versorgung mit Verbrauchsmaterialien einer sich ebenfalls noch in Betrieb befindlichen Wettbewerbsmaschine – abgerechnet nach der Zahl der bedruckten Bögen. Jetzt zieht Lensing Druck eine erste Bilanz: „Nach vier Monaten Erfahrungen mit Subskription können wir sagen: die Entscheidung war richtig! Bereits nach dieser kurzen Zeit konnten wir die Gesamteffizienz unserer Maschinen deutlich steigern und liegen bereits jetzt mit dem Produktionsvolumen mehr als 20 Prozent über der mit Heidelberg vertraglich vereinbarten Zielmarke“, so Robert Dembinski, Geschäftsführer bei Lensing Druck. Besonders bei der Abwicklung von kleineren Auflagen ist die Druckerei wesentlich effizienter als in der Vergangenheit. „Auch in unserem Betrieb steigt die Zahl der Aufträge bei gleichzeitig sinkender Auflagenhöhe. Daher macht sich bei der Profitabilität eine Optimierung bei der Abwicklung von Kleinauflagen besonders bemerkbar“, so Dembinski.

Heidelberg Assistant ist Schlüsseltechnologie bei der Zusammenarbeit

Heidelberg bietet auch Subskriptionsverträge für den Prinect Workflow und Pay-Per-Use-Verträge für Verbrauchsmaterialien von Bestandsmaschinen

Bilder

Weitere Informationen


Matthias Hartung, Media Relations

Matthias Hartung
Pressereferent, Media Relations Tel.: +49 (0)6222 82 67174
Fax.: +49 (0)6222 82 9967174

Weitere Informationen

Einfach Kontakt aufnehmen.

Ihr Dialog mit Heidelberg.

Ohr und Sprechblase in HDM-Farben

Wir freuen uns auf Sie!

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf: für weitere Informationen, ein individuelles Angebot und alles, was Sie rund um Heidelberg und unsere Produkte sonst noch interessiert.


Kontakt zu Heidelberg