Heidelberg übernimmt für die Region EMEA das Geschäft mit Lacken und Drucksaal-Chemikalien von Fujifilm

08.06.2017

  • Wichtiger Baustein für Umsetzung der Wachstumsstrategie hin zu einem bereichsübergreifenden Gesamtangebot für Kunden in der Region EMEA
  • Investition im Wachstumssegment Verbrauchsmaterialien baut Marktposition für Lacke und Drucksaal-Chemikalien aus
  • Kunden profitieren von umfassendem Anwendungs-Know-how und einem kombinierten Leistungsversprechen sowie Einkaufsvorteilen und Synergien innerhalb des Portfolios
  • Fujifilm wird sich weiter auf die Bereitstellung kompletter Drucksaal-Lösungen für Druckplattenkunden konzentrieren

Mit der Übernahme des Geschäfts mit Lacken und Drucksaal-Chemikalien seines strategischen Partners Fujifilm Europe B.V. in der Region EMEA expandiert die Heidelberger Druckmaschinen AG (Heidelberg) im attraktiven Wachstumssegment mit Verbrauchsmaterialien. Die Transaktion ist ein weiterer Schritt für die Umsetzung der Wachstumsstrategie des Unternehmens hin zu einem für die spezifischen Kundenbedürfnisse entwickelten bereichsübergreifenden Gesamtangebot.
Fujifilm wird sich weiter auf die Bereitstellung kompletter Drucksaal-Lösungen für Druckplattenkunden konzentrieren.

Zum Start des neuen Geschäftsjahres 2017/18 hat Heidelberg wie bereits angekündigt die Konzernstruktur für die digitale Zukunft des Unternehmens anpasst. Hierfür wurden ab dem 1. April 2017 die Segmente Heidelberg Digital Technology (HDT) und Heidelberg Digital Business & Services (HDB) etabliert. Bei HDT sind das Sheetfed-Offset-Geschäft, der Etikettendruck und die Druckweiterverarbeitung zusammengefasst; hier werden die passenden Technologien und Produkte auch für neue Geschäftsmodelle entwickelt, produziert und vermarktet. Bei HDB steuert Heidelberg seine Geschäfte mit Services und Verbrauchsmaterialien, Gebrauchtmaschinen sowie die digitalen Drucktechniken und Lösungen entlang der Wertschöpfungskette. Die angestrebte Expansion im Bereich Verbrauchsmaterialien wie auch die Konzeption und Umsetzung neuer Geschäftsmodelle tragen zur Erweiterung dieser Wertschöpfung für die Kunden bei.

„Wir richten unser Portfolio konsequent auf profitables Wachstum aus“, sagte Rainer Hundsdörfer, Vorstandsvorsitzender von Heidelberg. „Die Übernahme des Lack- und Drucksaal-Chemikaliengeschäfts von Fujifilm in EMEA hilft uns dabei, ein digitales Unternehmen zu werden und unseren Kunden ein Gesamtangebot von der Technologie, über die Verbrauchsmaterialien bis hin zum Service anbieten zu können.“

Auf dem Weg zu einem führenden Anbieter von Verbrauchsmaterialien

Fokus auf Anforderungen der Heidelberg Kunden

Bilder

Wichtiger Hinweis


Thomas_Fichtl_2014

Thomas Fichtl
Leiter Corporate Public Relations und Pressesprecher Tel.: +49 (0)6222 82 67123
Fax.: +49 (0)6222 82 67129

101022_robin_karpp

Robin Karpp
Leiter Investor Relations Tel.: +49 (0)6222 82 67120
Fax.: +49 (0)6222 82 67129

Weitere Informationen

Einfach Kontakt aufnehmen.

Ihr Dialog mit Heidelberg.

Ohr und Sprechblase in HDM-Farben

Wir freuen uns auf Sie!

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf: für weitere Informationen, ein individuelles Angebot und alles, was Sie rund um Heidelberg und unsere Produkte sonst noch interessiert.


Kontakt zu Heidelberg