Kontakt

Angebot anfordern

Noch profitablere Produktion von Kleinauflagen mit Heidelberg Anicolor-Technologie der neuesten Generation

29.02.2016

  • Neues Anicolor 2 zur drupa 2016 für die Speedmaster XL 75 für flexiblere und schnellere Herstellung
  • Anicolor Booster für größeres Färbungspektrum und erweiterten Einstellbereich
  • 20 Prozent schnellerer Farbwechsel
  • Verkürzte Rüstzeiten durch wählbares Farbabbauprogramm
  • Konstante Produktionsverhältnisse durch optimal abgestimmte Saphira Verbrauchsmaterialien
  • Feldtestkunden mit neuer Anicolor 2 noch produktiver

Was haben Akzidenz- und Verpackungsdrucker gemeinsam? Beide müssen ihre Prozesse optimieren, damit sie die immer kleineren Auflagen und die häufigen Auftragswechsel mit unterschiedlichsten Materialien wirtschaftlich meistern. Während im Werbedruck mit Prozessfarben gearbeitet wird, sind im Faltschachtel- und Etikettendruck viele Sonderfarben üblich. Hier setzt die Anicolor-Kurzfarbwerk-Technologie der Heidelberger Druckmaschinen AG (Heidelberg) an und bietet für die flexible Produktion von Kleinauflagen ein optimales Lösungspaket. Mit der Formel 90-50-50 lassen sich die Vorteile zusammenfassen: Durch die schnelle und konstante Einfärbung fallen rund 90 Prozent weniger Makulatur an. Ein neuer Auftrag ist nach 20 bis 30 Anlaufbogen in Farbe. Das Ergebnis sind 50 Prozent kürzere Rüstzeiten bei 50 Prozent mehr Produktivität. „Unsere Kunden haben ihre Herausforderungen und wir haben sowohl im Digital- als auch im Offsetdruckbereich die richtigen Lösungen und Antworten darauf“, erklärt Stephan Plenz, Vorstand bei Heidelberg für Equipment. „Die Anicolor-Technologie wird sowohl bei kleinen aber auch bei mittleren Auflagen eingesetzt und durch die neue Anicolor 2 wird der Anwendungsbereich noch einmal deutlich erweitert.“

Anicolor 2 – mehr Farbdichte auf Knopfdruck spart bis zu 15 Minuten
Optimal abgestimmte Saphira Verbrauchsmaterialien
Feldtestkunden mit Anicolor 2 noch produktiver
Bilder

weisser_hilde

Hilde Weisser
Pressereferentin, Fachpresse Tel.: +49 (0)6222 82 67971
Fax.: +49 (0)6222 82 9967971

Wie können wir Ihnen helfen?

Wir freuen uns auf Ihre Mitteilung. Um auf Ihr Anliegen schnell reagieren zu können, benötigen wir einige Angaben. *Dieser Felder sind erforderlich.