Erste Speedmaster SX 52 LE UV für die Region Bern.

Das Low-Energy-UV-Verfahren von Heidelberg macht in der Schweiz weiter Terrain gut. Soeben hat eine Druckerei in der Region Bern eine Speedmaster SX 52-5+L LE UV bestellt. Der Produktionsbetrieb bedruckt häufig Naturpapiere im oberen Grammaturbereich mit farbintensiven Motiven. Für diese Anforderungen ist LE UV prädestiniert.

Die Druckbogen verlassen die Maschine in trockenem Zustand und stehen ohne Scheuergefahr sofort für die Weiterverarbeitung bereit, die dank des praktisch puderfreien Druckprozesses zusätzlich begünstigt wird. Die sofortige Durchhärtung verhindert ein Eindringen der Farben in die Papierfasern, die Druckergebnisse gewinnen zusätzlich an Brillanz und Tiefenwirkung. Bislang wurde auf einer Vierfarbenmaschine produziert. Dank dem Lackierwerk auf der neuen Speedmaster SX 52 LE UV legt das Unternehmen in der Leistung weiter zu, indem den Kunden veredelte Drucksachen mit vollflächigen oder partiellen Matt-, Glanz- und Struktureffekten angeboten werden.

Bei der Investitionsentscheidung waren die höheren Farb- und Lackkosten für den Kunden kein Thema. Diese würden nach seinen Aussagen durch die schnelle, risikofreie Weiterverarbeitung, die Einsparungen bei der Energie, die Erweiterung des Bedruckstoffangebots auf nichtsaugende Materialien sowie die besseren Personalisierungsmöglichkeiten im Digitaldruck mehr als egalisiert. Die Speedmaster SX 52-5+L LE UV geht im kommenden Juni in Betrieb.

April 2013

Für weitere interessante Anwenderberichte besuchen Sie unsere Kampagnenseite:
www.speedmastergetinspired.com

Mit einer Anmeldung zu unserem Newsletter sind Sie immer auf dem aktuellsten Stand. Hier erhalten Sie die neusten Berichte von anderen Speedmaster-Nutzern rund um die Welt.

Weitere Informationen

Heidelberg Germany kontaktieren

Wir freuen uns auf Ihre Mitteilung. Um auf Ihr Anliegen schnell reagieren zu können, benötigen wir einige Angaben.

*Dieser Felder sind erforderlich.

Angebot anfordern