Wahre Produktivität verstehen:

Whitepaper.

In einem wettbewerbsintensiven Umfeld suchen die meisten Druckereien nach Möglichkeiten, ihre Gewinne zu steigern, indem sie die Ausgaben für Investitionsgüter und Druckmaschinenzubehör minimieren. Was viele jedoch nicht wissen, ist, dass ihr Gewinn in Wirklichkeit unmittelbar mit den Kosten verbunden ist, die für die Herstellung eines fertigen Bogens anfallen.

Eine von Heidelberg in Auftrag gegebene Studie von Smithers Pira, über gebrauchte Maschinen, die weniger als zehn Jahre alt sind, hat ergeben, dass trotz ähnlichen Spezifikationen nicht alle Druckmaschinen Jahr für Jahr die gleiche Druckleistung erbringen. Es ist sogar so, dass Hersteller, die niedrigere Preise für die Ausrüstung anbieten, oft nicht genug Druckleistung liefern, um den niedrigeren Preis zu rechtfertigen. Dies bedeutet, dass die Kosten je Bogen hier sogar höher sind, als bei einer produktiveren, wenn auch teureren Maschine.

Smithers Pira & Pia
Berichte downloaden.

Laden Sie die ausführlichen Berichte (nur in Englisch verfügbar) von Printing Industries of America und Smithers Pira herunter, in denen erklärt wird:

  • warum Sie einen durchschnittlichen Gewinn in der Branche von 2 % nicht als gegeben hinnehmen müssen
  • warum die Produktivität der Maschinen dreimal so wichtig ist wie ihr Preis
  • warum eine einprozentige Kostensenkung einer Gewinnzunahme von 34 Prozent entspricht

Bitte füllen Sie das nachfolgende Formular aus, um die PDFs runterzuladen:

smithers-pira-pia-whitepaper-downloads
Bitte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung.

Einfach Kontakt aufnehmen.

Ihr Dialog mit Heidelberg.

Ohr und Sprechblase in HDM-Farben

Wir freuen uns auf Sie!

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf: für weitere Informationen, ein individuelles Angebot und alles, was Sie rund um Heidelberg und unsere Produkte sonst noch interessiert.


Kontakt zu Heidelberg