Kaltfolienanwendung

Im Gegensatz zu bisherigen Effektfolienanwendungen, für die eine Hochdruckmaschine oder ein Flexowerk notwendig sind, wird die Kaltfolie bei FoilStar über zwei konventionelle Offsetdruckwerke aufgetragen. Im ersten Druckwerk wird der Kleber über das Farbwerk und eine Offsetdruckplatte je nach Bedarf partiell oder über den gesamten Bogen aufgebracht.

Das zweite, eigentliche Kaltfolienwerk verfügt über Aufnahme- und Abrollwerke zum Auftrag der Folie. Sie wird gemeinsam mit dem Bogen in den Druckspalt zwischen Gummituch- und Druckzylinder geführt und durch Druck auf die mit Kleber beschichteten Partien des Bedruckstoffs übertragen. Nach Ablösen der Trägerfolie bleibt eine Metallschicht auf dem Bogen. Durch anschließendes Überdrucken der Folie lassen sich vielfältige Farbnuancen erreichen. Die Möglichkeit, die Anzahl (eins bis sechs) und Breite der Folienbahnen flexibel zu variieren, erlaubt eine genaue Anpassung des Folienverbrauchs an den jeweiligen Auftrag. Die Bahnspannung beim Ab- und Aufwickeln der Folie sowie die einzelnen Rollendurchmesser werden durch Sensoren automatisch erfasst und permanent kontrolliert. Ein weiterer Vorteil: Beide Druckwerke lassen sich schnell umrüsten und stehen danach sofort wieder zum Drucken zur Verfügung.

Weitere Informationen

  • key_visual_speedmaster

    Speedmaster. Inspiriert.

    Lassen Sie sich inspirieren und entdecken Sie die Möglichkeiten der Speedmaster neu. Mehr

  • ccg_00032_xl_106_glaeserne_a4_1000

    Star System

    Mit dem Star System nutzen Sie das Potenzial Ihrer Speedmaster optimal
    Mehr

  • k_00005_keyvisual_landscape_1000

    Saphira Verbrauchsmaterialien

    Geprüft und ausgewählt für beste Druck- und Produktionsergebnisse. Verbrauchsmaterialien

Einfach Kontakt aufnehmen.

Ihr Dialog mit Heidelberg.

Ohr und Sprechblase in HDM-Farben

Wir freuen uns auf Sie!

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf: für weitere Informationen, ein individuelles Angebot und alles, was Sie rund um Heidelberg und unsere Produkte sonst noch interessiert.


Kontakt zu Heidelberg