Null Fehler im Verpackungsdruck.

Der Zero Defect Packaging Day 2017.

Mit der weiteren Globalisierung, dem wachsenden Bedarf an Verpackungsvarianten und einer kürzeren Time-to-Market steigt auch die Komplexität – und damit das Fehlerrisiko in der Produktion. Auf dem Heidelberg Info Day „Zero Defect Packaging“ haben unsere Besucher erlebt, wie sich die zunehmende Komplexität durch den Aufbau eines Smart Print Shop und mit Lösungen zur automatisierten Qualitätssicherung problemlos beherrschen lässt. Zum Beispiel mit der Speedmaster XL 106-6+L: das Inline-Kontrollsystem Prinect Inspection Control 2 erkennt selbst kleinste Druckfehler auf jedem Bogen bei maximaler Druckgeschwindigkeit - und entfernt fehlerhafte Bogen über die Makulaturausschleusung im Preset Plus Ausleger. Das Ergebnis: ein fehlerfreier Stapel, der sofort in die Weiterverarbeitung gehen kann. Und wer die nicht aus der Hand gibt, hat auch hier die volle Qualitätskontrolle und gewinnt Zeit- und Qualitätsvorteile. Mit der Promatrix 106 CSB und der Diana Easy 115 lässt sich eine professionelle Weiterverarbeitung aufbauen, die sich nahtlos in die Push-to-Stop-Philosophie einfügt.

Bekanntlich beginnt die Wertschöpfungskette beim ersten Kundenkontakt – und endet bei der Nachkalkulation des Auftrags. Daher ist ein ganzheitliches Druckereimanagement sinnvoll und ein Workshop, der auf dem Zero Defect Packaging Day zeigte, wie die typischen Fehler bei der Auftragsverwaltung, der Auftragsvorbereitung und der Produktion minimiert werden können. Das spart nicht nur Zeit und Geld, sondern garantiert außerdem eine geprüfte fehlerfreie Produktion – durch intelligentes Datenmanagement und Automatisierung. Ein weiteres Beispiel? Navigiertes Drucken im Großformat: Weniger manuelle Touchpoints bedeuten weniger Fehler. Das zeigt sich eindrucksvoll im Zusammenspiel der Speedmaster XL 145-6+L mit dem neuen Prinect Press Center XL 2 und Intellistart 2.

Sie wollen mehr über Zero Defect Packaging erfahren?

kilian.renschler@heidelberg.com

Datenbasiertes Druckereimanagement.

Sehen Sie hier das englischsprachige Interview im Video.
Mehr

Verlässliche Qualität produzieren.

Mehr

Einfach Kontakt aufnehmen.

Ihr Dialog mit Heidelberg.

Ohr und Sprechblase in HDM-Farben

Wir freuen uns auf Sie!

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf: für weitere Informationen, ein individuelles Angebot und alles, was Sie rund um Heidelberg und unsere Produkte sonst noch interessiert.


Kontakt zu Heidelberg