Belichten wie am Schnürchen.

Die neuen Auto Pallet Loader (APL) für die Suprasetter-Formate 106 und VLF ermöglichen die unterbrechungsfreie Beladung von bis zu 1 200 Druckplatten im Format 106 bzw. 600 Druckplatten im VLF-Format. Das macht sie zu einer flexiblen und leistungsfähigen Automatisierungslösung für die hocheffiziente Plattenproduktion.

Schlanke Prozesse und ein hoher Automatisierungsgrad sind entscheidende Differenzierungsmerkmale, wenn es um die reibungslose industrielle Druckproduktion ohne Qualitätsschwankungen geht. Das gilt auch für die Vorstufe. Genau hierfür hat Heidelberg die neuen Produkte entwickelt. Der Suprasetter im Format 106 kann darüber hinaus in Kombination mit der Beladestation Auto/Dual Cassette Loader betrieben werden und erreicht damit den flexiblen Wechsel von bis zu 3 Plattenformaten. „Anders als beim Auto/Dual Cassette Loader müssen die Druckplatten beim APL nicht mehr von Hand eingelegt werden“, erklärt Volker Becker, Produktmanager CtP, einen wesentlichen Vorteil der neuen Lösung. Stattdessen verbleiben die Druckplatten auf der Palette, die einfach mit einem Hubwagen in den Auto Pallet Loader gefahren wird – wahlweise von beiden Seiten. Der APL für den Suprasetter 106, A106 und 106 UV lässt sich auf diese Weise mit bis zu 1 200 Druckplatten beladen. Beim APL für die Formate VLF 145, 162 und 190 sind es je nach Plattenstärke bis zu 600 Stück. Optional kann hier die gewünschte Beladeseite gewählt werden.

„Beide APLs sind nachrüstbar, unterstützen die maximale Geschwindigkeit der jeweiligen Suprasetter und arbeiten − einmal beladen − völlig selbsttätig.“

Volker Becker
Produktmanagement Prepress, Heidelberger Druckmaschinen AG

Suprasetter 106
mit APL

Automatische Plattenbelichtung
im Video (in Englischer Sprache)

Modular erweiterbares Gesamtpaket.

„Beide APLs sind nachrüstbar, unterstützen die maximale Geschwindigkeit der jeweiligen Suprasetter und arbeiten − einmal beladen − völlig selbsttätig“, sagt Volker Becker. Im Betrieb trennt der APL 106 das Zwischenlagenpapier markierungsfrei ab und separiert die einzelnen Druckplatten sicher mithilfe von Saugern und Blasluftunterstützung. Beim APL für das Großformat werden über eine Transporttraverse die Druckplatten zum Belichter transportiert. Da die beschichteten Seiten der Druckplatten beim Format VLF oben liegen, ist der Auto Pallet Loader lichtdicht gekapselt, um das Eindringen von Tageslicht zu verhindern. Mittels optionaler Belademodule kann der APL mit bis zu drei weiteren Palettenstellflächen erweitert werden.

Beim APL 106 liegen die Druckplatten mit der Beschichtung nach unten und werden gewendet, bevor sie über die Transportbrücke zum Suprasetter gelangen. Für Volker Becker ist der APL vor allem ein automatisierter Qualitätsgarant: „Beim manuellen Beladen kommt es immer wieder zu Produktionsstopps, weil einige Druckplatten verkratzt werden. Dies wird durch die automatische Beladung der Druckplatten verhindert.“

Doch der APL bietet noch weitere Besonderheiten: Über den Suprasetter sendet der APL regelmäßig Statusinformationen, die sich zur Fehleranalyse und zur Einbindung in den Heidelberg Remote Service nutzen lassen. Je nach Automatisierungsgrad kann der Suprasetter zur Effizienzsteigerung in der Druckvorstufe flexibel kombiniert werden: zum Beispiel mit den Beladesystemen Auto/ Dual Cassette Loader oder Auto Pallet Loader mit zusätzlichen Automationen wie der automatischen Plattenabkantung mit anschließender Sortierung der Druckplatten oder Speicherung in Magazinsystemen. Die neuen Auto Pallet Loader (APL) für die Suprasetter-Formate 106 und VLF ermöglichen die unterbrechungsfreie Beladung von bis zu 1 200 Druckplatten im Format 106 bzw. 600 Druckplatten im VLF-Format. Das macht sie zu einer flexiblen und leistungsfähigen Automatisierungslösung für die hocheffiziente Plattenproduktion.

Sprechen Sie mit dem Experten.

Haben Sie eine Frage oder möchten mehr über den APL erfahren? volker.becker@heidelberg.com

Erhöhter Automatisierungsgrad

Schlanke Prozesse und ein hoher Automatisierungsgrad sind ...
Mehr

Einfach Kontakt aufnehmen.

Ihr Dialog mit Heidelberg.

Ohr und Sprechblase in HDM-Farben

Wir freuen uns auf Sie!

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf: für weitere Informationen, ein individuelles Angebot und alles, was Sie rund um Heidelberg und unsere Produkte sonst noch interessiert.


Kontakt zu Heidelberg