Expert Talk.

Mit Starkkarton
dick im Geschäft.

Starkkarton und Offsetdruck? Das klingt erst einmal ungewöhnlich. Tatsächlich ist es die perfekte Paarung, um im wachsenden Markt der Lebensmittelverpackungen gute Geschäfte zu machen. Vorausgesetzt man nutzt eine so leistungsfähige Maschine wie die Speedmaster XL 145 oder XL162 von Heidelberg.

Smart Packaging Solutions in Belgium

Marc Hopstaken, Betriebsleiter von Smart Packaging Solutions aus Belgien, druckt mit seiner Speedmaster XL 162 mit bis zu 13.000 Bogen pro Stunde anstatt mit 8.000. Er erzielt dadurch auf das Jahr gerechnet eine Mehrproduktion von vielen Millionen Bogen und konnte 2 ältere Maschinen nahezu ersetzen.

Ob Umverpackungen für Obst und Gemüse oder Transportkartons für Fleisch und Fisch: Nur Schutz zu bieten, das war einmal. Heutzutage müssen die Kartonagen auch gut aussehen, um die Ware und Marke attraktiv zu präsentieren. Mit Flexodruck ist das nicht zu schaffen. Der Trend geht daher zu offsetbedrucktem Starkkarton. Dieser kommt vor allem im Food-Bereich immer häufiger als kostengünstige Alternative zu Kisten aus Holz oder Kunststoff zum Einsatz. Zudem gilt er als ausgesprochen nachhaltig und fördert einer aktuellen Studie* zufolge sogar den Warenabsatz.

Doch jeder Drucker weiß: Schwere Kartonagen sind keine leichte Kost für den Offsetdruck. Die bis zu 1,6 mm dicken und biegesteifen Bögen bringen Offsetmaschinen schnell an ihre Grenzen. Betriebe, die sich dennoch dieser Herausforderung gestellt haben, bestätigen: Ohne Kompromisse bei Druckqualität oder Ausstoß ist die Produktion nicht zu schaffen. Die Speedmaster XL 145 and XL 162 meistert mühelos beides: eine hohe Qualität bei gleichzeitig herausragender Performance beim Bedrucken von Starkkarton.

Hohe Qualität und Verfügbarkeit

Die Speedmaster XL 145 und XL 162 bringt aufgrund ihrer robusten Bauweise bereits in der Basisausstattung beste Voraussetzungen für die reibungslose Verarbeitung von schwierigen Materialien mit. „Beim Druck mit Starkkarton wirken aufgrund der hohen Gesamtmasse des Materials gerade beim Beschleunigen und Abbremsen starke Kräfte auf Maschine und Bedruckstoff“, erklärt Oliver Bleisch, Produktmanager XL 145 und XL 162. Damit das biegesteife Material dennoch schonend und registergenau die Maschine passiert, hat Heidelberg insbesondere die Bogenführung entsprechend konstruiert: Die Bogen laufen am Anleger extrem flach in die Maschine. und gelangen auch in der langen Auslage fast horizontal auf den Stapel. Dies und die vergleichsweise großen Zylinder sorgen für einen schlanken und stabilen Bogentransport. Sowohl die Beanspruchung des Materials als auch der Verschleiß der Maschine werden dadurch minimiert.

Smart_Packaging_Solutions_Heidelberg_Speedmaster_XL_162

Performance-Schub von bis zu 50 Prozent

Eine hohe Verfügbarkeit und Druckqualität sind das eine. Die Speedmaster XL 145 und XL 162 kann aber noch mehr: Sie arbeitet enorm produktiv. Der Schlüssel dazu ist ein spezielles Ausstattungspaket für den Starkkartondruck. Die darin enthaltenen Features verbessern nochmals den Bogenlauf, vor allem am Anleger und in der Auslage. Beispielsweise ermöglichen sie es, die Bögen noch sicherer zu transportieren. Das sorgt für eine hohe Laufruhe und eine störungsarme Produktion. Das Ergebnis: mehr Output und wenig Makulatur – und das ohne den Einsatz von Regelsystemen.

„Kundenbetriebe erzielen Leistungszuwächse von bis zu 50 Prozent“, berichtet Oliver Bleisch. „Unser Kunde Smart Packaging Solutions aus Belgien druckt beispielweise mit seiner Speedmaster XL 162 anstatt mit 8.000 jetzt mit bis zu 13.000 Bogen pro Stunde. Er erzielt dadurch auf das Jahr gerechnet eine Mehrproduktion von vielen Millionen Bogen und konnte 2 ältere Maschinen nahezu ersetzen“.

Durch navigiertes Drucken mit Push to Stop lässt sich die Produktivität zusätzlich steigern. Denn damit kann die Gesamtrüstzeit bei zwei Farbwechseln inklusive Platten- und Lackplattenwechsel auf acht Minuten gesenkt werden.

Diese Zahlen zeigen: Die Speedmaster XL 145 und XL 162 setzt Maßstäbe beim hochqualitativen Druck auf schweren Kartonagen. „Durch ihre Laufruhe, Verfügbarkeit und Präzision erfüllt sie zuverlässig die Leistungsansprüche in diesem Segment. Ein hoher Ausstoß bei wenig Makulatur im täglichen Betrieb machen sie zum Türöffner zum neuen Wachstumsmarkt Starkkartondruck“, ist sich Oliver Bleisch sicher.

Einfach Kontakt aufnehmen.

Ihr Dialog mit Heidelberg.

Ohr und Sprechblase in HDM-Farben

Wir freuen uns auf Sie!

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf: für weitere Informationen, ein individuelles Angebot und alles, was Sie rund um Heidelberg und unsere Produkte sonst noch interessiert.


Kontakt zu Heidelberg