Die Aussichten: heiter und störungsfrei.

Services.

Eine Vorhersage ist immer schwieriger als die Rückschau – das sieht man schon am Wetterbericht. Trotzdem lohnt sich der Blick in die Zukunft. Das gilt auch für den Betrieb von Druckmaschinen. Wer lässt seine Kunden schon gern im Regen stehen?

Die tägliche Wettervorhersage beeinflusst viele unserer Entscheidungen – angefangen bei der Kleiderwahl bis zur Wochenendplanung. Komischerweise ist die Vorschau auf Ereignisse in kaum einem anderen Bereich relevant. Unser Auto bringen wir zur Inspektion in die Werkstatt, wenn der entsprechende Kilometerstand erreicht ist, den Hausarzt sehen viele nur, wenn es zwickt. Und erst wenn es durchs Dach tropft, rufen wir nach dem Handwerker.

Was wäre, wenn uns eine Vorhersage rechtzeitig auf kommende Herausforderungen hinweisen würde? Achtung: Wenn Sie sich heute keine Jacke mitnehmen, sind sie morgen erkältet. Vorsicht: Die Zuleitung zum Kühler ist ermüdet und bricht in zwei Wochen. Klingt gut? Aus diesem Grund ist „Predictive Monitoring“, die vorausschauende Analyse von Informationen, essenzieller Bestandteil der Heidelberg Services. Aus den Daten, die das System sammelt, lassen sich Serviceintervalle berechnen und Störfälle erkennen, bevor sie eintreten. Das bedeutet: Der Service merkt, dass etwas nicht stimmt, bevor es zu Beeinträchtigungen oder ungeplanten Maschinenausfällen kommt.

Der Fokus des Heidelberg Service Portfolios liegt auf maximaler Verfügbarkeit von Maschinen und effizienter Produktion. Das lässt sich nur erreichen, wenn entlang der gesamten Wertschöpfungskette gleichbleibend höchste Qualität sichergestellt ist – durch Original-Serviceteile, technische Unterstützung sowie durch die Entwicklung von Lösungen und Beratung. Dazu bieten bei Heidelberg mehr als 3.000 Experten erstklassigen, schnellen Service in 170 Ländern. Zudem sorgt das beste Logistiknetzwerk der Druckbranche für zuverlässige und rasche Verfügbarkeit von Original-Serviceteilen. Dazu kommen Remote- und Online-Services, die die Serviceprozesse optimal unterstützen und beschleunigen.

Service geht bei Heidelberg aber weit darüber hinaus, den Status quo zu erhalten. Deshalb gehen wir mit dem Serviceangebot Performance Plus noch einen Schritt weiter: Durch umfassende Datenanalyse in Kombination mit Training, Beratung, Maschinen- und Prozessoptimierung lassen sich durch höhere Leistung bei verbesserter Effizienz größere Margen erzielen. Und zwar langfristig. Denn Performance Plus unterstützt Kunden auch dabei, ihre Abläufe ganzheitlich zu hinterfragen und dauerhaft zu optimieren.

Die weiteren Aussichten: heiter und erfolgreich.

Das Wichtigste in 15 Sekunden

Heidelberg Services sorgen für maximale Effizienz, Produktivität und Verfügbarkeit entlang der gesamten Wertschöpfungskette:

  • Nicht nur Wartung bei Bedarf, sondern „Predictive Monitoring“
  • Rund um die Uhr verfügbar
  • Einzigartiges Service-Netz mit 3000 Experten in 170 Ländern
  • –Zertifizierte Verbrauchsmaterialien und Original-Serviceteile
  • Maßgeschneiderte Servicelösungen für den gesamten Druckprozess, von der Vorstufe bis zur Weiterverarbeitung inklusive Trainings und Workshops vor Ort

Mit dem Serviceangebot Performance Plus sorgt Heidelberg zudem für höhere Produktivität und verbesserte Wettbewerbsfähigkeit.

Weitere Informationen

  • Publikationen

    Aktuelle Informationen: Alles über Innovationen von Heidelberg und Neues aus der Druck- und Medienindustrie.
    Heidelberg Nachrichten

  • Think Economically, Print Ecologically

    Ökonomisch denken, ökologisch Drucken

    Reduktion von Makulatur, Abfall, Energieverbrauch und Emission.
    Mehr

  • 140218_2_cae_00040_sx52_anicolor_small_co2

    CO2 neutral von Anfang an

    Ökologie beginnt beim Kauf der Maschine, darum bieten wir alle Maschinen CO2 neutral an.
    Mehr

Einfach Kontakt aufnehmen.

Ihr Dialog mit Heidelberg.

Ohr und Sprechblase in HDM-Farben

Wir freuen uns auf Sie!

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf: für weitere Informationen, ein individuelles Angebot und alles, was Sie rund um Heidelberg und unsere Produkte sonst noch interessiert.


Kontakt zu Heidelberg