Kontakt

Angebot anfordern

Warum Offsetdrucker sich für die Versafire CV begeistern.

Alain Herren ist ein begeisterter Digitaldrucker. Im Sommer hat seine Firma in Biel, die Print8 AG, in eine Versafire CV von Heidelberg mit dem Prinect Digital Frontend investiert. Als Partner der Heidelberg Schweiz AG stellt die Print8 AG Druckereien aus dem Raum Bern und der Westschweiz die Versafire CV für Testproduktionen zur Verfügung.

Die Print8 AG in Biel ist eine reine Digitaldruckerei. Alain Herren, Inhaber und Geschäftsführer, hat schon zu Beginn der 1990er-Jahre mit digitalen Druckverfahren gearbeitet, damals, als in der Druckindustrie die digitalen Farbdruckgeräte als «bessere Kopiermaschinen» bezeichnet worden sind.

Alain Herren hat den Beruf des Bogenoffsetdruckers erlernt. Aber für ihn stand fest: Der Digitaldruck würde sich entwickeln und einmal als ebenbürtiges Druckverfahren mit dem Bogenoffset koexistieren. Gut Ding will Weile haben, hat sich Alain Herren gesagt.

Was auf der Versafire CV machbar ist .
Das «gut Ding» ist eingetroffen. Seit diesem Sommer produziert die Print8 AG auf einem Fünffarben-Digitaldrucksystem Versafire CV von Heidelberg. Nicht nur Alain Herren ist begeistert. Grafiker, Agenturen, Privatkunden, Firmen aus der Kosmetik- und der Uhrenindustrie – sie alle sind von den Druckergebnissen, die das Digitaldrucksystem liefert, überzeugt.
Alain Herren dokumentiert mit Mustern, was auf der Versafire CV machbar ist. Er legt Bücher vor, deren Seitenzahlen einen beachtlichen Umfang erreichen. Ja, es sei wirtschaftlich vertretbar, auch Produkte mit weit über hundert Seiten auf der Versafire zu produzieren, «wenn der Termin drückt und die Auflage klein ist», sagt Alain Herren. Andere Qualitäten bestechen: Auf der Versafire CV gedruckte Volltonflächen liegen ruhig auf dem Papier. Bei hybriden Produkten, deren Umschlag im Offset und der Inhalt auf dem Digitaldrucksystem produziert worden sind, stimmen die Farben wahrhaft gut überein. Und die Versafire CV arbeitet passgenau: Das beweist ein Schriftzug, der auf dem Frontschnitt eines Buchs abgebildet ist – aufgebaut wie ein Griffregister, dessen Marken über die einzelnen Seiten hinweg versetzt gedruckt sind.

Die Vorzüge des Digital Frontend.
Im Unternehmen Print8 AG arbeitet Mischa Schenk, auch er Offsetdrucker, langjähriger Weggefährte von Alain Herren und ein vehementer Verfechter des Digitaldrucks. Ein Indiz, das auf den Fortschritt digitaler Druckverfahren hinweist, ist aus seiner Sicht die RIP-Technologie. Mit dem Prinect Digital Frontend habe Heidelberg einen RIP entwickelt, der dank seines Funktionsumfangs den Ansprüchen von Druckprofis gerecht werde.
Was schätzt Mischa Schenk am Digital Frontend? «Einiges», antwortet er. Das automatische Ausschiessen und die optimale Nutzenverteilung über das Bogenformat; die Möglichkeit, Aufträge mit unterschiedlichen Papieren für Umschlag und Inhalt in einem Durchgang zu produzieren; die einfache, präzise CMYK-Separation von Pantonefarbtönen. All das würden im Digitaldruck, soweit er wisse, andere RIP-Technologien nicht bieten. Einzigartig sei auch, PDF-Dateien im Digital Frontend zu editieren: «Innerhalb eines Dokuments kann ich Bildern, Buchstaben und anderen Elementen Deckweiss, Neon-Gelb oder den Lack-Toner zuweisen», erklärt Mischa Schenk.

Demozentrum Bern und Westschweiz .
Wie hoch Alain Herren und Mischa Schenk die Qualitäten der Versafire CV einschätzen, zeigt die Tatsache, dass sich die Print8 AG als Demozentrum geöffnet hat. Interessierte Druckereien aus dem Raum Bern und der Westschweiz können Druckaufträge testweise auf dem Digitaldrucksystem ausgeben und die Funktionen, die das Prinect Digital Frontend bietet, kennenlernen. Alain Herren verbirgt nicht seine Genugtuung, dass die Heidelberg Schweiz AG seine Digitaldruckerei als Demozentrum auserkoren hat. Neben dem grossen Fachwissen, das er und Mischa Schenk mitbringen, trugen die sehr guten Französischkenntnisse zur Qualifikation bei.

Für weitere Informationen:

Marketing & Kommunikation
Vanessa Malpezzi
Telefon: +41 31 385 03 02
E-Mail: vanessa.malpezzi@heidelberg.com

Weitere Informationen

Wie können wir Ihnen helfen?

Wir freuen uns auf Ihre Mitteilung. Um auf Ihr Anliegen schnell reagieren zu können, benötigen wir einige Angaben. *Dieser Felder sind erforderlich.