Vorstandsvorsitzender Dr. Gerold Linzbach wird seinen bis August 2017 laufenden Vertrag nicht verlängern.

Der Vorstandsvorsitzende der Heidelberger Druckmaschinen AG (Heidelberg), Dr. Gerold Linzbach (60), hat dem Aufsichtsrat heute mitgeteilt, dass er nach dem erfolgreichen Turnaround für eine Verlängerung seines Vertrags nicht zur Verfügung steht und beabsichtigt, sich neuen beruflichen Aufgaben zu widmen. Er steht dem Unternehmen für einen geordneten Übergang bis zum August 2017, dem regulären Ende seiner Vertragslaufzeit, zur Verfügung und wird weiterhin mit voller Kraft nach der erfolgreichen Restrukturierung die strategische Weiterentwicklung des Konzerns mit seinem Team vorantreiben. Damit hat der Aufsichtsrat ausreichend Zeit, einen geeigneten Nachfolger zu finden.

Der Aufsichtsrat der Heidelberger Druckmaschinen AG respektiert die Entscheidung von Herrn Dr. Linzbach und nimmt sie mit großem Bedauern zur Kenntnis. Gleichzeitig brachte er seine Wertschätzung für die intensive Arbeit und das tatkräftige Engagement von Herrn Dr. Linzbach vor allem im Zusammenhang mit der erfolgreichen Repositionierung zum Ausdruck. Herr Dr. Linzbach hat sich sehr stark für das Unternehmen eingesetzt und Heidelberg in eine neue Richtung geführt, die auf nachhaltige Profitabilität ausgelegt ist und die Basis für weiteres Wachstum, insbesondere in den Feldern Digital, Services und Verpackung bildet.

Herr Dr. Linzbach will sich nach der erfolgreichen Neuausrichtung von Heidelberg anderen unternehmerischen Zielen widmen und einen neuen beruflichen Lebensabschnitt beginnen.

Bild: Dr. Gerold Linzbach, Vorstandsvorsitzender, Heidelberger Druckmaschinen AG.

Nächster Unternehmenstermin:
Die Hauptversammlung zum Geschäftsjahr 2015/2016 findet am 28. Juli 2016 in Mannheim statt.

Für weitere Informationen:
Heidelberger Druckmaschinen AG

Corporate Public Relations
Thomas Fichtl
Telefon: +49 6222 82- 67123
Telefax: +49 6222 82- 67129
E-Mail: Thomas.Fichtl@heidelberg.com

Investor Relations
Robin Karpp
Tel: +49 (0)6222 82-67120
Fax: +49 (0)6222 82-99 67120
E-Mail: robin.karpp@heidelberg.com

Wichtiger Hinweis:
Diese Presseerklärung enthält in die Zukunft gerichtete Aussagen, welche auf Annahmen und Schätzungen der Unternehmensleitung der Heidelberger Druckmaschinen Aktiengesellschaft beruhen. Auch wenn die Unternehmensleitung der Ansicht ist, dass diese Annahmen und Schätzungen zutreffend sind, können die künftige tatsächliche Entwicklung und die künftigen tatsächlichen Ergebnisse von diesen Annahmen und Schätzungen aufgrund vielfältiger Faktoren erheblich abweichen. Zu diesen Faktoren können beispielsweise die Veränderung der gesamtwirtschaftlichen Lage, der Wechselkurse und der Zinssätze sowie Veränderungen innerhalb der grafischen Industrie gehören. Die Heidelberger Druckmaschinen Aktiengesellschaft übernimmt keine Gewährleistung und keine Haftung dafür, dass die künftige Entwicklung und die künftig erzielten tatsächlichen Ergebnisse mit den in dieser Presseerklärung geäußerten Annahmen und Schätzungen übereinstimmen werden.

Heidelberger Druckmaschinen AG / Schlagwort(e): Personalie

22.07.2016 10:57

Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

01_Dr_Gerold_Linzbach

Weitere Informationen

  • Unsere Strategie

    Erkunden Sie unsere Ziele und Themen
    Mehr

  • Think Economically, Print Ecologically

    Ökonomisch denken, ökologisch Drucken

    Reduktion von Makulatur, Abfall, Energieverbrauch und Emission.
    Mehr

  • Events for Retail Investors

    Veranstaltungen für Privatanleger

    Neue Termine - Melden Sie sich an
    Mehr

Einfach Kontakt aufnehmen.

Ihr Dialog mit Heidelberg.

Ohr und Sprechblase in HDM-Farben

Wir freuen uns auf Sie!

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf: für weitere Informationen, ein individuelles Angebot und alles, was Sie rund um Heidelberg und unsere Produkte sonst noch interessiert.


Kontakt zu Heidelberg