Das Besondere kommt an

15.12.2017

  • Kunst- und Werbedruck erfindet sich als Komplettdienstleister neu und setzt auf Qualität und enge Liefertermine
  • Investitionspaket mit über neun Millionen Euro in Maschinen von Heidelberg
  • Gelungener Feldtest mit Speedmaster XL 106 Push-to-Stop und weltweit einmalig mit Teilausstattung Hycolor Multidrive

Es lohnt sich für Unternehmen, ihr Geschäftsmodell zu hinterfragen, neu anzufangen und dann durchzustarten. So geschehen bei der Firma Kunst- und Werbedruck (K + W) in Bad Oeynhausen. Ende 2013 verabschiedete sich K + W vom Rollenoffsetdruck sowie einem Bauchladen an unterschiedlichsten Maschinen und setzt seither konsequent auf den Bogenoffsetdruck im Format 3B und eine hohe Fertigungstiefe. Als Partner wurde die Heidelberger Druckmaschinen AG (Heidelberg) gewählt, die bereits 2012 die erste Speedmaster XL 105 und dann im Jahr 2014 eine zweite Speedmaster XL 106, dieses Mal als Wendemaschine, sowie mehrere Maschinen in der Weiterverarbeitung installierte. „Wir bieten die „Alles aus einer Hand“- und „Geht nicht – gibts nicht“-Lösungen an“, beschreibt Stefan Belte den neuen Ansatz. Er ist gemeinsam mit Frank Pieper seit 2010 als Geschäftsführer bei K + W tätig. „Wir suchen jedwede Herausforderung, sei sie technisch, wirtschaftlich, organisatorisch oder logistisch und liefern immer das Besondere“, so das Erfolgsrezept.

„Andersartigkeit“ als Marke

Weltneuheit für außergewöhnliche Druckprodukte

Durchgetaktete Prozesse

Bilder


weisser_hilde

Hilde Weisser
Pressereferentin, Fachpresse Tel.: +49 (0)6222 82 67971
Fax.: +49 (0)6222 82 9967971

Weitere Informationen

Einfach Kontakt aufnehmen.

Ihr Dialog mit Heidelberg.

Ohr und Sprechblase in HDM-Farben

Wir freuen uns auf Sie!

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf: für weitere Informationen, ein individuelles Angebot und alles, was Sie rund um Heidelberg und unsere Produkte sonst noch interessiert.


Kontakt zu Heidelberg