Erweiterung der Versafire Digitaldruck-Produktfamilie: Aus gut wird besser

11.09.2017

  • Neue Farbe: Neon Pink als Blickfang
  • Heidelberg Media Management Tool: ermöglicht das mühelose Einrichten und Verarbeiten unendlich vieler Bedruckstoffe
  • Prinect 2018 mit neuer Digital Frontend-Funktionalität für die Versafire Produktfamilie
  • Production Manager Digital: professionelle Softwarefunktionen auf Monatsbasis verfügbar

Nachdem die Heidelberger Druckmaschinen AG (Heidelberg) ihren Führungsanspruch im Druckmaschinensektor unlängst mit dem Motto „Heidelberg goes Digital“ untermauert hat, präsentiert die Digitaldrucksparte nun neue Funktionen für die Versafire Produktfamilie.

„Die Installation von mehr als 1.500 Versafire Systemen ist eine beachtliche Leistung und zeigt das gelungene Zusammenspiel von Digital- und Offset-Technologie zum Vorteil unserer Kunden“, sagt Heidelberg Vorstand Stephan Plenz, zuständig für den Bereich Digital Technology.

„Die Rückmeldungen von Kunden, die zur Versafire von Mitbewerbern gewechselt haben, sind schlichtweg überwältigend. Die Versafire wird für ihre problemlose Installation, ihren störungsfreien Betrieb, ihre Verfügbarkeit, ihr Preis-Leistungs-Verhältnis und ihre mühelose Workflow-Einbindung in den höchsten Tönen gelobt. Somit versteht es sich von selbst, dass wir die Versafire Digitaldruck-Produktfamilie weiter ausbauen.“

Atemberaubende Palette von Sonderfarben für die Versafire CV

Media Management Tool für die mühelose Verarbeitung komplexer Bedruckstoffe

Nahtlose Workflow-Einbindung serienmäßig

Nutzung betrieblicher Wachstumschancen unter weitgehendem Ausschluss der Risiken

Bilder


Dirk Henrich
Leiter Fachpresse Tel.: +49 6222 82-2200
Fax.: +49 6222 82- 992200

Weitere Informationen

Einfach Kontakt aufnehmen.

Ihr Dialog mit Heidelberg.

Ohr und Sprechblase in HDM-Farben

Wir freuen uns auf Sie!

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf: für weitere Informationen, ein individuelles Angebot und alles, was Sie rund um Heidelberg und unsere Produkte sonst noch interessiert.


Kontakt zu Heidelberg