Neue Geschäftsmodelle und gesteigerte Produktivität – Heidelberg erhält zwei InterTech Technology Awards 2016 für innovative Produkte

04.08.2016

  • 4D-Drucksystem Omnifire 250 ermöglicht das Drucken auf Objekten
  • Stahlfolder TH 82-P steigert Produktivität um bis zu 50 Prozent

Der amerikanische Druckindustrie-Verband Printing Industries of America (PIA) hat das 4D-Drucksystem Omnifire 250 und die Falzmaschine Stahlfolder TH 82-P mit dem renommierten InterTech Technology Award 2016 ausgezeichnet. Damit erhält die Heidelberger Druckmaschinen AG (Heidelberg) gleich zwei der insgesamt sechs Preise für dieses Jahr. PIA verleiht diese Auszeichnungen seit 1978, und Heidelberg darf sich über den 35. und 36. Stern für herausragende und innovative Produkte freuen. Gemäß dem Urteil der InterTech-Jury stellt die Omnifire 250 einen Durchbruch in der Dekoration von dreidimensionalen Objekten dar. Der Falzmaschine Stahlfolder TH 82-P wurde eine ingenieurstechnische Glanzleistung attestiert, die das Prinzip der geschuppten Bogenzuführung vom bereits 2012 ausgezeichneten PFX-Anleger nun als geschupptes Falzen in alle Falzstationen der Falzmaschine übertragen hat. Beide Produkte wurden neu auf der diesjährigen drupa in Düsseldorf vorgestellt und trafen exakt die Bedürfnisse der Druckbranche nach neuen Anwendungen und gesteigerter Produktivität.

Zukunftsweisende digitale Druckanwendungen

Benchmark in Produktivität

Bilder


weisser_hilde

Hilde Weisser
Pressereferentin, Fachpresse Tel.: +49 (0)6222 82 67971
Fax.: +49 (0)6222 82 9967971

Weitere Informationen

Einfach Kontakt aufnehmen.

Ihr Dialog mit Heidelberg.

Ohr und Sprechblase in HDM-Farben

Wir freuen uns auf Sie!

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf: für weitere Informationen, ein individuelles Angebot und alles, was Sie rund um Heidelberg und unsere Produkte sonst noch interessiert.


Kontakt zu Heidelberg