Hackdays Rhein-Neckar 2019 – Teilnehmer der Heidelberg-Challenge gewinnen Publikumspreis für die beste Gesamtleistung

21.02.2019

  • Hackathon zeigt hohes Digitalisierungspotenzial der Druckbranche
  • Heidelberg-Challenge erzielte höchstes Interesse – aus 300 Bewerbern starteten 30 Talente zum Hackathon

Die Heidelberger Druckmaschinen AG (Heidelberg) hat mit seinen Teams erfolgreich an den Hackdays Rhein-Neckar teilgenommen, die vom 14. bis 17. Februar in Mannheim stattfanden. Hackdays oder Hackathons – eine Wortschöpfung aus „Hack“ und „Marathon“ – sind eine kollaborative Software-Entwicklungsveranstaltung. Das Unternehmen war mit einer Aufgabe rund um Big Data & Process Mining ein Herausforderer oder sogenannter Challenge-Setter. Die Aufgabe von Heidelberg wurde durch fünf Teams parallel bearbeitet. Das Heidelberg-Siegerteam überzeugte das Publikum mit über 300 Vertretern aus der Wirtschaftsregion Rhein-Neckar und gewann mit großem Abstand den Audience Award (Publikumspreis) der Gesamtveranstaltung. Der erste Hackathon in der Rhein-Neckar-Region wurde von acht Unternehmen unterstützt – mit Heidelberg waren das SAP, BASF, Bilfinger-Berger, Pepperl+Fuchs, die Rhein-Neckar Löwen, John Deere und der Mannheimer Morgen.

Die anspruchsvolle Aufgabe von Heidelberg rund um Druckprozesse erzielte bereits im Vorfeld das höchste Interesse – aus 300 Bewerbern wurden die 30 besten Talente ausgesucht. Dabei hatte Heidelberg mit 13 von 16 Nationen die Teams mit der größten Internationalität und einen überdurchschnittlich hohen Frauenanteil von 40 Prozent. Die Teilnehmer rekrutierten sich aus Studenten und Berufsanfängern. Auf Basis der Heidelberg Cloud lösten die 30 Talente die Aufgaben für die Verbesserung der Produktivität beim Kunden in agilen Teams zu je sechs Teilnehmern. „Die Hackdays waren für Heidelberg ein wegweisendes Format und das große Interesse an uns eine Bestätigung unseres digitalen Potenzials und unserer Branche,“ erklärte Prof. Dr. Ulrich Hermann, Vorstand Lifecycle Solutions und Chief Digital Officer bei Heidelberg. „Die Entwicklung datengestützter Dienstleistungen und Geschäftsmodelle ist zentrales Element unserer Digitalisierungsstrategie. Hierzu haben wir beim Hackathon viele neue Ideen und Sichtweisen kennengelernt.“

Heidelberg attraktiv für junge Talente

Bilder


weisser_hilde

Hilde Weisser
Pressereferentin, Fachpresse Tel.: +49 (0)6222 82 67971
Fax.: +49 (0)6222 82 9967971

Weitere Informationen

Einfach Kontakt aufnehmen.

Ihr Dialog mit Heidelberg.

Ohr und Sprechblase in HDM-Farben

Wir freuen uns auf Sie!

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf: für weitere Informationen, ein individuelles Angebot und alles, was Sie rund um Heidelberg und unsere Produkte sonst noch interessiert.


Kontakt zu Heidelberg