Kontakt

Angebot anfordern

Veränderung im Aufsichtsrat der Heidelberger Druckmaschinen AG

04.02.2015

  • Lone Fønss Schrøder hat ihr Mandat niedergelegt
  • Kirsten Lange wurde am 2. Februar 2015 gerichtlich bestellt

Auf der Anteilseignerseite im Aufsichtsrat der Heidelberger Druckmaschinen AG (Heidelberg) hat sich folgende Veränderung ergeben: Lone Fønss Schrøder (54) hat ihr Aufsichtsratsmandat aufgrund der Corporate-Governance-Richtlinien auf eigenen Wunsch niedergelegt und ist damit nach knapp vier Jahren im Aufsichtsrat des Unternehmens aus diesem Gremium mit Wirkung zum 31. Januar 2015 ausgeschieden.

Als ihre Nachfolgerin wurde durch das Registergericht Mannheim am 2. Februar 2015 Kirsten Lange (48), Mitglied der Geschäftsführung von Voith Hydro, bestellt. Kirsten Lange verantwortet seit September 2012 als Mitglied der Geschäftsführung von Voith Hydro den Bereich Business Development, der das Service Business, die Automatisierung sowie das Plant Engineering beinhaltet. Davor war sie über 20 Jahre bei der Boston Consulting Group (BCG) in leitender Funktion vorwiegend in internationalen Projekten im Sektor Maschinen- und Anlagenbau tätig.

„Wir danken Lone Fønss Schrøder für ihre wertvolle Unterstützung und Mitarbeit in unserem Aufsichtsrat in den vergangenen Jahren“, sagte Robert J. Koehler, Aufsichtsratsvorsitzender von Heidelberg. „Wir freuen uns, mit Kirsten Lange eine erfahrene Führungskraft in unserem Aufsichtsrat begrüßen zu dürfen. Ihre umfangreichen Kenntnisse im Maschinenbau werden für uns von großem Mehrwert sein.“

Ein Foto von Kirsten Lange steht im Internet auf unserer Press Lounge unter www.heidelberg.com als Download zur Verfügung.

Bildmaterial sowie weitere Informationen über das Unternehmen stehen im Presseportal der Heidelberger Druckmaschinen AG unter www.heidelberg.com zur Verfügung.


Thomas_Fichtl

Thomas Fichtl
Leiter Corporate Public Relations und Pressesprecher Tel.: +49 (0)6222 82 67123
Fax.: +49 (0)6222 82 67129

robin_karpp

Robin Karpp
Leiter Investor Relations und Group Communications Tel.: +49 (0)6222 82 67120
Fax.: +49 (0)6222 82 67129

Wie können wir Ihnen helfen?

Wir freuen uns auf Ihre Mitteilung. Um auf Ihr Anliegen schnell reagieren zu können, benötigen wir einige Angaben. *Dieser Felder sind erforderlich.