Jump to Navigation

Volltreffer bei Werbe- und Verpackungsdruckern – Heidelberg liefert noch in diesem Jahr das 1.000. Druckwerk der Speedmaster CX 102 aus

09.12.2011


  • Weltweiter Erfolg sowohl in Industrie- als auch Schwellenländern
  • Kunden schätzen hohe Produktivität, Qualität und Flexibilität
  • Umweltfreundlichste Maschine ihrer Klasse
Noch in diesem Jahr wird die Heidelberger Druckmaschinen AG (Heidelberg) das 1.000. Druckwerk der Speedmaster CX 102 an einen Kunden in Deutschland ausliefern. Damit bestätigt sich, was erste Verkaufserfolge schon kurz nach der Vorstellung dieser Maschine auf der englischen Fachmesse IPEX 2010 gezeigt haben: Die Speedmaster CX 102 wird von den Kunden als Antwort auf den Markttrend nach höchster Produktivität sowie wirtschaftlichem Erfolg voll angenommen. Die Kombination aus der bewährten Plattform der CD 102-Baureihe und den innovativen Schlüsseltechnologien der XL 105-Baureihe hat viele Kunden im industriellen Werbe- oder Verpackungsdruck weltweit überzeugt. Dies sowohl in den Industrie- als auch in den Schwellenländern. Einige Kunden haben bereits die zweite Maschine bestellt.

Nach der IPEX standen fünfzehn verkaufte Maschinen in den Büchern, und das, obwohl die Auslieferung der Serienmaschinen erst im September 2010 beginnen konnte. Die Speedmaster CX 102 war ebenfalls das Highlight auf der Expoprint in Brasilien und auf den Open-House-Veranstaltungen in Deutschland, Malaysia, Japan und den USA.

Der Serienhochlauf wurde im Frühjahr 2011 abgeschlossen, und so konnte auch der Wachstumsmarkt China angegangen werden. Mit über 40 verkauften Maschinen feierte die Speedmaster CX 102 auf der PrintChina in Dongguan einen weiteren großen Erfolg. Heute ist China der wichtigste Absatzmarkt für die Speedmaster CX 102, gefolgt von Deutschland, Italien, Frankreich und Taiwan. Inzwischen ist die Maschine weltweit erfolgreich im Einsatz - von Mexiko bis Australien, von Schweden bis Südafrika.

Auf der drupa 2012 ist die Speedmaster CX 102 in Halle 1 im Bereich Verpackungsdruck unter dem Motto HEI Productivity zu finden.

Speedmaster CX 102 universell einsetzbar

In einem von stetigen Veränderungen geprägten Marktumfeld sind die Fähigkeit, ein breites Produktspektrum bieten zu können, sowie die Senkung der Durchlaufzeiten jedes einzelnen Auftrages wesentliche Faktoren für den wirtschaftlichen Erfolg. Die Speedmaster CX 102 erfüllt diese Anforderungen mit verkürzten Rüstzeiten und konstant hohen Produktionsgeschwindigkeiten von bis zu 16.500 Bogen in der Stunde. Dabei überzeugt sie mit hoher Farbstabilität im Fortdruck und mit exzellenten Druckergebnissen. Die hohe Verfügbarkeit macht sie zur zuverlässigen Maschine in jedem Drucksaal. Die Kunden schätzen das breite Bedruckstoffspektrum mit Grammaturen vom Dünndruck-papier bis hin zum biegesteifen Karton sowie die hohe Bedienungsfreundlichkeit.

Mit dieser Flexibilität deckt die Speedmaster CX 102 alle Marktsegmente des Werbe- und Verpackungsdrucks sowie den Etikettendruck ab. Die große Konfigurations- und Ausstattungsvielfalt erlaubt es, die Speedmaster CX 102 genau an die Anforderungen des jeweiligen Geschäftsmodells anzupassen. So kann sie von der Geradeausmaschine bis zur Doppellackkonfiguration mit Offset vor Flexodruck, mit vielen Veredelungsoptionen wie UV-Lacken und Kaltfolienapplikationen mit FoilStar bestellt werden. Die Speedmaster CX 102 ist auch im Verpackungsdruck sehr gefragt, und etwa jedes dritte Druckwerk ist diesem Segment zuzuordnen. Die individuelle Konfigurierbarkeit der Maschine trifft hier voll auf die Kundenbedürfnisse, und die Speedmaster CX 102 ist bei namhaften Verpackungsunternehmen aus dem Bereich Luxus-, Zigaretten- oder Spirituosen-verpackungen anzutreffen.

"Viele Kunden sind von unserer XL-Technologie begeistert und können diese mit der Speedmaster CX 102 nun auch auf der ihnen bekannten und bewährten Plattform der Speedmaster CD 102 einsetzen" erklärt Stephan Plenz, Vorstand Equipment bei Heidelberg. "Mit der Speedmaster CX 102 haben wir einen erfolgreichen Technologietransfer vollzogen und bieten genau diesen Kunden eine interessante Alternative. Der Erfolg gibt uns Recht, wie die Verkaufszahlen belegen. Mit der Speedmaster CX 102 ist uns ein Volltreffer gelungen", so Plenz weiter.

Umweltfreundlichste Maschine ihrer Klasse durch beste Energieeffizienz

Als Vorreiter des ökologischen Druckens entwickelt Heidelberg Lösungen, um CO2-, Prozessemissionen und Abfälle zu reduzieren und zu vermeiden. Deshalb setzt die Speedmaster CX 102 technologisch nicht nur in Bezug auf ihre Produktivität Maßstäbe. Ihre hohe Energieeffizienz und der schonende Ressourceneinsatz machen sie zu der umweltfreundlichsten Maschine ihrer Klasse. Die Peripheriegeräte des Star System sind perfekt auf die Maschine abgestimmt, sie arbeiten hocheffizient, ressourcen- und energieschonend. So kommen beispielsweise für die Luftversorgung der Maschine modernste Turboradialgebläse zum Einsatz, deren Wirkungsgrad doppelt so hoch ist, wie bei gängigen Alternativlösungen. Die hocheffizienten Trocknersysteme sind perfekt integriert und auf den Bogenlauf abgestimmt. Eingebettet in den Druckerei-Workflow Prinect benötigt die Speedmaster CX 102 sehr wenig Einrichtemakulatur, und auch im Fortdruck sorgen XL-Anleger- und Auslegertechnologie für Stabilität und minimale Fortdruckmakulatur. Die Speedmaster CX 102 ist von der Berufsgenossenschaft als emissionsarme Maschine zertifiziert. Alkohlfreier oder alkoholreduzierter Druck ist problemlos möglich. Darüber hinaus kann die Maschine ab Werk CO2-neutral gestellt werden. Alles in allem also wichtige Bausteine für eine nachhaltige Druckproduktion.

Innovation und Beständigkeit kombiniert

Bei der Speedmaster CX 102 werden Beständigkeit und Innovation optimal kombiniert: Mit über 50.000 installierten Druckwerken repräsentiert die Speedmaster CD 102 die erfolgreichste Plattform im Segment der Schöndruckmaschinen weltweit. Diese Plattform wurde weiter verbessert und mit innovativen XL-Technologien auf ein neues Leistungs-niveau gehoben.

So profitiert die Speedmaster CX 102 von den wichtigsten Erfahrungen, Erkenntnissen und Technologien aus der Entwicklung der Speedmaster XL 105 - der einzigen Maschine im Markt, deren Konzept von Anfang an kompromisslos auf absolute Höchstleistung ausgelegt wurde. Beispiele sind der vollautomatische Preset Plus An- und Ausleger, die dynamische Bogenbremse, neue Zylinderlager oder die Greifersysteme. Als optimal abgestimmtes Gesamtsystem sorgt die Speedmaster CX 102 für den entscheidenden Leistungsvorsprung.

Bild 1: Speedmaster CX 102
Die Speedmaster CX 102 setzt bereits heute Maßstäbe hinsichtlich Produktivität, Qualität, Energieeffizienz und Flexibilität in ihrer Leistungsklasse.

Bild 2: Positionierungschart
Die Kombination bei der Speedmaster CX 102 aus der bewährten Plattform der CD 102-Baureihe und den innovativen Schlüsseltechnologien der XL 105-Baureihe hat viele Kunden im industriellen Werbe- oder Verpackungsdruck weltweit überzeugt.

Bild 3: PrintChina
Mit über 40 verkauften Maschinen feierte die Speedmaster CX 102 auf der PrintChina in Dongguan einen großen Erfolg.


Bildmaterial sowie weitere Informationen über das Unternehmen stehen im Presseportal der Heidelberger Druckmaschinen AG unter www.heidelberg.com zur Verfügung.


Für weitere Informationen:
Heidelberger Druckmaschinen AG
Corporate Public Relations
Hilde Weisser
Tel.: +49 (0)6221 92 5066
Fax: +49 (0)6221 92 5069
E-Mail: hilde.weisser@heidelberg.com



Heidelberg auf der drupa 2012

Moderne Printmedien-Dienstleister agieren in einem dynamischen und anspruchsvollen Markt. Wer in einem solchen Umfeld erfolgreich wirtschaften will, muss sein Geschäftsmodell optimieren: Es gilt, Markttrends der Industrie erfolgreich aufzugreifen und gewinnbringend umzusetzen.

Auf der drupa 2012 präsentiert Heidelberg vom 3. bis 16. Mai in der Halle 1 ein weiterentwickeltes Produkt- und Lösungsangebot, das konsequent auf aktuelle Marktanforderungen zugeschnitten ist. Unter dem Leitmotto "Discover HEI" stehen die schlanke Produktion (HEI Productivity), ökologisches Drucken (HEI Eco), Web-to-Print (HEI Integration), Print-on-Demand (HEI Flexibility), Differenzierung durch Print-Veredelung (HEI Emotions), Zukunft im Verpackungsdruck (HEI End) und Vorsprung durch aktuelles Fachwissen (HEI School) im Mittelpunkt des Messeauftritts. Damit zeigt das Unternehmen Lösungen, mit denen Druck- und Weiterverarbeitungsdienstleister die aktuellen Marktanforderungen meistern können.

www.drupa.heidelberg.com

Back to top

 Druckversion

 
rtf-Dokument

Falls das Dokument ange-zeigt wird, wählen Sie bitte 'Speichern unter' aus dem Menüpunkt 'Datei'. Download (1,88 MB)

© Heidelberger Druckmaschinen AG 

   Deutsch|English